News

Neue Apple-Hardware: Mac Pro & Pro Display XDR auf der WWDC 2019 vorgestellt



Zugeordnete Tags Apple | iOS | iPhone

Was war das für ein Soft- und Hardware-Feuerwerk, das Apple gerade vorgestellt hat. Von iOS 13 über das neue watchOS und iPadOS bis hin zum MacOS war alles dabei. Hier bekommt ihr nun einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen, die Apple auf der Keynote der WWDC (Worldwide Developer Conference) 2019 in Kalifornien vorgestellt hat. Beginnen wir mit der Hardware, einem neuen Mac Pro und einem neuen Display …

Neben viel neuer Software war auch Hardware ein Thema auf der Keynote der WWDC 2019.
Neben viel neuer Software war auch Hardware ein Thema auf der Keynote der WWDC 2019.

Neue Hardware: Mac Pro (2019)

Da kam während der Keynote zwischen den vielen Software-News überraschenderweise auch Hardware um die Ecke: der neue Mac Pro.

Dieser hat sich im Gegensatz zum Vorgänger optisch stark verändert und kommt nun mit einem Gitter-Design vorne und hinten daher. Das ist vor allem für die Ableitung der Hitze förderlich, welche die starke CPU und GPU, die im Mac Pro steckt, produziert. Zudem verfügt das Gehäuse über Tragegriffe, wodurch es sich einfacher transportieren lässt. Für den besseren Transport sind übrigens auch optional vier Rollen erhältlich, die ihr unten am Mac Pro angebringen könnt.

Aber nun ein paar Details zum Inneren des Mac Pro. Dort arbeitet ein Intel-Xeon-Prozessor mit 28 Kernen und 300 Watt Leistung. Für die Grafikleistung kommt standardmäßig eine AMD Radeon Pro 580X oder eine Radeon Pro Vega 2 zum Einsatz. Letztere kann, wenn gewünscht, auch doppelt verbaut werden. Das nennen wir mal Grafik-Power.

Wie leistungsstark der neue Mac Pro wirklich ist, demonstriert Apple mit Logic Pro X, einem Audio-Programm. Dabei ist es nämlich möglich, 1.000 Tracks gleichzeitig abzuspielen. Ebenso schafft es das neue Hardware-Schmuckstück von Apple, die Vorschau von 8K-Videobearbeitungen in Echtzeit und ohne Rendern anzuzeigen.

Der Mac Pro soll zudem dafür ausgelegt sein, drei 8K-Displays zu bedienen beziehungsweise zwölf 4K-Bildschirme. Dafür benötigt der Rechner aber auch einiges an Energie: Der Mac Pro hat einen 1,4 Kilowatt-Netzteil.

Wenn ihr euch jetzt fragt, wie ihr diesen Power-Rechner zu eurem Eigen zu macht, kommt hier die Antwort. Der neue Mac Pro mit Intel Xeon, 32 GByte RAM und 256 Gigabyte SSD kostet 5.999 US-Dollar und wird ab Herbst dieses Jahres verfügbar sein.

Das Mac Pro kommt im neuen Design daher - hier die Front- und Seitenansicht.
Die Anschlüsse des Mac Pro
Ganz schön schick, die neue Hardware von Apple.
Das Mac Pro kommt im neuen Design daher - hier die Front- und Seitenansicht.

Noch mehr Hardware: Pro Display XDR

Zu einem guten Rechner gehört auch ein ordentlicher Monitor. Das dachte sich wohl auch Apple und hat auf der WWDC-2019-Kenyote das Pro Display XDR vorgestellt. Das ist 32 Zoll groß und kommt mit einem 6K Retina Display daher.

Es verfügt über ein Bild mit hohem Dynamik-Umfang, der sogenannten „High Dynamic Range“ (HDR). Beziehungsweise kann dieses Display laut Apple noch mehr. Er ist 1.000 nits hell, hat durch ein spezielles Glas vor den LEDs eine hohe Brillanz und soll trotzdem nicht so stark spiegeln wie frühere Apple Displays. Da es also noch mehr drauf hat als „normales“ HDR, nennt Apple es Pro Display XDR, wobei das „XDR“ für „Extreme Dynamic Range“ steht.

Dazu hat Apple auch noch einen neuen Monitorständer entwickelt, den Pro Stand. Dieser lässt es zu, das Pro Display XDR individuell einzustellen und flexibel zu nutzen. Auch eine Rotation des Bildschirms um 90 Grad ist möglich, um daran hochkant zu arbeiten.

Das Pro Display XDR wird ebenfalls ab Herbst verfügbar sein und bei 4.999 US-Dollar liegen. Der Pro Stand wird 999 US-Dollar kosten.

Das Pro Display XDR macht sich sehr gut neben dem neuen Mac Pro.
Diese Specs werden wohl viele begeistern ...
... genauso wie der schichtweise Aufbau des Displays.
Das Pro Display XDR macht sich sehr gut neben dem neuen Mac Pro.

Neue Software: iPadOS, iOS 13, watchOS 6, & Co.

Nicht nur Hardware, sondern vor allem auch neue Software hat Apple vorgestellt. Darunter ein eigenes Betriebssystem fürs iPad, das neue iOS 13 und vieles mehr. Mehr Infos zu den Software-News bekommt ihr hier.

bye iTunes, iPadOS, iOS 13, watchOS 6 macOS Catalina

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 102 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Blue Weekend: Coole Preise für heiße Tage

News

19.06.2020

 | Jenny Gringel

Na, läuft euch auch schon der Schweiß von der Stirn? Wir kühlen euch ab mit unseren Schnäppchen im Blue Weekend! Denn um kräftig zu sparen müsst ihr nicht bis zum 1. Juli warten, Sparpreise gibt’s schon jetzt bei uns im Shop und in den... mehr +

Cyberport Sommerangebote für besten Technikschutz

News

27.08.2019

 | Amy Liebig

Heute stellen wir euch die neunte und leider auch schon letzte Woche unserer Sommeraktion vor. Angefangen haben wir mit den Must-Haves im Garten, über Küchenhilfen und Ventilatoren und schließlich zu den Alltagshelfern für entspannte Stunden.... mehr +