News

Mobilcomputer auf der Computex



Zugeordnete Tags Computex | Tablet | Netbook | Ultrabook | Chromebook | Intel | Asus | X101 | Eee

Drei Konzepte stechen hervor
Für die aktuell laufende Computex-Messe in Taiwan halten die Hersteller gern mal ihre besonderen Neuigkeiten zurück, da in den darauffolgenden Monaten keine grosse IT-Messe mehr stattfindet, die sich für entsprechende Präsentationen mit Langzeitwirkung anbieten würde. Wie zu erwarten zeigen einige grosse Firmen ihre zur CES oder CeBIT angekündigten Neuerungen erst hier, darunter auch der Chiphersteller Intel, der erstmals einige Tablets und Netbooks mit der neuen Atom N570-CPU auf 32nM-Basis ausstellt (wir berichteten). Diese sollen für etwa 400 Euro an den Mann gebracht werden, was aufgrund der Leistungsangaben und im Vergleich zu anderen Modellen doch ein wenig teuer erscheint. Werfen wir also auch auf mal einen Blick auf die anderen Konzepte.
MeeGo-Books
Neben den ganzen Android- und Windows-Tablets oder Netbooks, für die man sich natürlich auch entscheiden kann, scheint sich eine neue Symbiose zu bilden. Gemeint ist, dass die Grenzen von Intel/Windows versus ARM,etc/Linux-irgendwas langsam zu verschwimmen beginnen. Beispielsweise bietet ASUS demnächst wohl ein Netbook (Modell X101) mit einem nicht näher benannten Billigprozessor aus der Atomreihe an, welches sich vor allem durch das vorinstallierte MeeGo-Linux hervorhebt. Dieselbe Hardware, jedoch mit vorinstalliertem Windows, findet sich alsbald auch im neuen Eee PC 1025c und im MSi Windpad 120W, dann jedoch kaum mehr für 199 Dollar und auch nicht nur 17mm dick wie das X101. Das Bundle mit MeeGo scheint dabei die ursprüngliche „Netbook-Idee“ wieder ein wenig aufleben lassen zu wollen, wenngleich die Akzeptanz einer solchen Kombination immer noch fraglich ist. Vielleicht ist aber ausgerechnet in punkto Akzeptanz jemand hilfreich, der scheinbar mit dem ganzen Thema nichts zu tun hat, was mich zum nächsten Konzept führt:

mit MeeGo

und mit Windows 7

das Chromebook
Vielleicht schafft es ja der Riese Google dem Linux-OS durch den erfolgreichen Einsatz von Android – und nun auch Chrome-OS – mehr Akzeptanz zu verschaffen, wenngleich das von Marktbeobachtern teils sehr kritisch gesehen wird. Den angekündigten Versuch bringen die Firmen Samsung (Series 5) und Acer mit ihren Chromebooks voraussichtlich ab dem nächsten Monat unter die Leute. Erste Samples konnten ja bereits auf der kürzlich abgehaltenen Google I/O-Konferenz begutachtet werden, nun sind die ersten 12 Zöller also marktreif. Samsung lehnt sich dabei designtechnisch sehr nah an seine Galaxy-Serie an. „Leider“ steckt in diesen Geräten aber bereits einer der oben erwähnten, recht teuren neuen Ceddartrail-Prozessoren (die Atomserie der Oak-Trails), aber wer so richtig vergogglet ist mit Calender und Docs, Mail, Buzz und womöglich Adsense undsoweiter, für den mag das eine lohnende Sache sein. Ob es darüber hinaus grosse Verbreitung findet, warten wir mal ab.

Und zum Schluss (*brbrbrrrr* Trommelwirbel) kommen noch die Ultrabooks.
Endlich, so heisst es dieser Tage bei Intel, sei man so weit, leistungstarke Prozessoren in sehr flache Gehäuse bauen zu können, ohne exorbitante Preise verlangen zu müssen. Wie schon einige der anderen Neuerungen kommt auch das erste Ultrabook aus dem Hause ASUS und nennt sich UX21…ein saugeiles Teil, glaubt man den ersten Eindrücken die das unten stehende Video von den Kollegen von engadget vermittelt. Das UX21 ist an keiner Stelle dicker als 19mm, wiegt wegen seines Alugehäuses auf 13 Zoll gerade mal 1,1kg und ist dennoch wahlweise mit i3, i5 oder i7-Prozessoren der aktuellen Sandybridge-Generation für Mobiles (erkennbar am vierstelligen -2xxxM-Zusatz) bestückbar. Zwar lassen sich hohe Peise für Notebooks heute häufig an der Qualität/Auflösung des Bildschirms festmachen, die Ultrabooks sollen jedoch nicht mehr als 1000 Dollar kosten, was in etwa „HD-Ready“-Qualität (720p) bedeuten dürfte. Für das Weihnachtsgeschäft werde man den Handel wohl mit entsprechenden Modellen ausstatten können, wie Johnny Shih von ASUS auf einer Pressekonferenz noch sagte,

Nur von den Tablets gibts nicht wirlich was Neues, aber ein paar Tage geht die Messe ja noch….

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 358 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Computex 2014: Highlights von Asus, Acer & MSI

News

06.06.2014

 | Martin Gaitzsch

Seit 1981 findet jedes Jahr die Technik-Messe Computex in Taiwan statt. Noch bis Samstag werden in der Hauptstadt Taipeh die neuesten Technik-Innovationen vorgestellt. Am vorletzten Tag der Messe ziehen wir ein Resümee und stellen euch die... mehr +

Blick in die Zukunft: Intel Wireless Charging

News

12.06.2012

 | Patrick Meyhöfer

Intel demonstriert Prototypen zum kabellosen Aufladen von Smartphones. In der heutigen Zeit hängt die Akkutechnologie den aktuellen Leistungssteigerungen der Smartphones weit hinterher. Mit Mühe kommt man bei durchschnittlicher Auslastung über... mehr +