News

Macworld 2009: The Best Is Yet To Come



4
Zugeordnete Tags Apple | Keynote | Macworld | iLife | iWork | MacBook | Mac

Das war es also, oder doch nicht?
Das soll sie also gewesen sein, die letzte Macworld bei der Apple zugegen war? Ich höre förmlich die Unkenrufe aus den Reihen der Mac-Community. Ein bissel iLife da, ein bissel iWork dort und zum Schluss ein neues 17 Zoll MacBook Pro und DRM-freie Musik als „One more thing“. Doch halt, alles schön der Reihe nach. Was Steve, hmmm sorry, Phil heute vorstellte war sicherlich mehr Pflichtprogramm als die Kür die man erwartete. Sicherlich die neuen Softwarepakete sind selbstverständlich einen Blick wert, die Erweiterungen sinnvoll und nachvollziehbar. Die Hardware-Fanatiker müssen sich mit einem 17 Zoll MacBook Pro zufrieden geben. Kein Mac mini, kein iMac, kein Mac Pro! Oder um es in den Worten der heise-Trolle zu fassen: Das ist das Ende von Apple! Ist es wirklich so einfach? Mitnichten, denn Apple wird nur noch das vorstellen, was man auch kurzfristig liefern wird können. Man lernt aus der Vergangenheit und macht sich schon heute nicht mehr zum Sklaven der Macworld-Expo. Apple stellt dann die Produkte vor, wenn man soweit ist. Der Abschiedssong von Tony Bennett (The Best Is Yet To Come) auf der Bühne des Moscone Centers klingt da mehr als nur nach einem Wink mit dem Zaunpfahl. Also entspannen, zurücklehnen und auf Mac minis, iPhone nanos und andere Spielzeuge aus dem Hause Apple warten. Vielleicht sogar auf ein MacBook Pro mit mattem 15 Zoll Display, der Anfang ist heute mit der BTO-Option beim 17 Zoller ja schon mal gemacht ;-).

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 2433 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

4 Kommentare

  1. Gast schrieb am
    Bewertung:

    Ein MBP mit Display Option matt, waere eine absolute Frechheit von Apple.

    Zuerst sagt mann den Kunden, das nur noch unbrauchbare Glossy Displays verbaut werden. Darauf hin kaufen diese dann notgedrungen die teuren 15Zoll Spiegel. Dann kommt Apple doch mit der Mögleichkeit von matten Displays. Wahrscheinlich lassen die matte Displays sich dann noch nachruesten.

    Danke A(bzocke)pple.

    Kein Kunde will ernsthaft glossy Displays. Die Kaeufer von glossy Displays wissen es halt nicht besser. Ich kann mein NB mit matten LED Screen im Notebook unterwegs verwenden. Unibody MB/MBP sind leider nur fuer dunkle Raeume geeignet.

  2. katzhkau schrieb am
    Bewertung:

    „Darauf hin kaufen diese dann notgedrungen die teuren 15Zoll Spiegel.“

    einfach nur laecherlich!
    wer m u s s denn ein glossy-apple-teuerbook kaufen? du bist ja anscheinend auch nicht dazu gezwungen worden! da haste wohl glück gehabt!

  3. macinti schrieb am
    Bewertung:

    naja, ich bin mit der bestellung antiglare folie für den glanz bildschirm vom 17’Zoll zufrieden denn ich bald bekommen werde mit 2.93ghz und einer 4gb ram 7200 rpm 320gb festplatte. die antiglare sind ja imme rnoch glanz, nur eben weniger glanz. die matte bildschirme waren keine led beleuchtung sondern lcd technik. diese antiglare sind aber keine matte bildschirme sondern glanz bildschirme mit einer leicht entspiegelbare folie darüber…

  4. Ell schrieb am
    Bewertung:

    Soweit ich mich erinnere, gab es eine Weile matte (!) MacBook Pros mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Seit Frühjahr/Sommer 2007, glaube ich.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu katzhkau Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

WWDC 2019: Tschüss iTunes, hallo iOS 13, iPadOS & Co.

News

04.06.2019

 | Johanna Leierseder

Wahnsinn, was Apple da bei der Keynote zur WWDC 2019 gestern Abend alles vorgestellt hat – ein richtiges Feuerwerk an neuer Soft- und Hardware. Über Letztere, also über den neuen Mac Pro und das Pro Display XDR haben wir bereits berichtet.... mehr +

Neue Apple-Hardware: Mac Pro & Pro Display XDR auf der WWDC 2019 vorgestellt

News

03.06.2019

 | Johanna Leierseder

Was war das für ein Soft- und Hardware-Feuerwerk, das Apple gerade vorgestellt hat. Von iOS 13 über das neue watchOS und iPadOS bis hin zum MacOS war alles dabei. Hier bekommt ihr nun einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen, die Apple... mehr +