News

Blick in die Zukunft: Intel Wireless Charging



Zugeordnete Tags Intel | Wireless | Computex | Taipei | Taiwan | Acer

Intel demonstriert Prototypen zum kabellosen Aufladen von Smartphones
In der heutigen Zeit hängt die Akkutechnologie den aktuellen Leistungssteigerungen der Smartphones weit hinterher. Mit Mühe kommt man bei durchschnittlicher Auslastung über einen kompletten Tag. Wen würde es da nicht freuen, könnte man sein Smartphone wieder ein wenig aufladen, damit es bis zum Abend durchhält. Doch oft ist es so, dass das passende Kabel meist nicht zur Hand ist. In Zukunft soll dies zumindest laut Intels Wireless Charging bald kein Problem mehr sein. Einfach das Smartphone, beispielsweise während der Arbeit, neben sein Ultrabook legen und schon wird der Ladestrom kabelos übertragen. Erste markttaugliche Geräte sollen noch dieses Jahr in den Handel kommen. Grund genug, sich die Revolution einmal näher anzusehen.
Die Idee der drahtlosen Aufladung über magnetische Induktion ist keineswegs neu. Der Hersteller Powermat hat dieses bereits für das Apple iPhone im Angebot. Auch HP hatte für sein, anfangs wenig erfolgreiches, TouchPad ebenfalls eine entsprechende Lösung mit Touchstone parat. Der Nachteil ist allerdings stets der gewesen, dass es hier eine Ladematte/Ladestation mit entsprechender Empfangstechnik voraussetzte, die mit einer Steckdose verbunden werden musste. Zusätzlich hat es hier meist eine recht dicke Schutzhülle benötigt, in der die erforderliche Empfangstechnik untergebracht war.

Diese Nachteile haben das Thema bisher meiner Meinung nach nicht wirklich zum Durchbruch verhelfen können. Intel startet nun einen neuen Versuch und zeigte auf der Computex in Taipeh eine Weiterentwicklung der bisherigen Konzepte. Laut Intel ist die Zeit Reif, der Technologie zum Durchbruch zu verhelfen. Neu ist, dass keine Ladematte oder Ladestation mehr als Hilfsmittel benötigt wird. Die entsprechende Technik ist im gezeigten Prototyp bereits integriert. Als Prototyp zur Demonstration diente ein Ultrabook von Acer. Die Kollegen von The Verge haben sich das Konzept einmal vorführen lassen und im Video festgehalten.

Auf was nicht verzichtet werden kann, ist die spezielle Schutz-/Ladehülle, damit die entsprechenden Stromimpulse auch im Smartphone ankommen. In der gezeigten Demo wirkt das Design allerdings wenig marktreif. Andererseits sieht der Prototyp deutlich kleiner und leichter aus, als man das von den bisherigen Lösungen kennt und verspricht damit, in absehbarer Zeit, eine gewisse Alltagstauglichkeit. Leider wird man um die benötigten Hüllen zunächst nicht herumkommen. Bis alle Smartphone-Hersteller diese Technologie in ihre Geräte verbauen, was laut Intel-Manager Gary Matos möglich sei, wird wohl noch das eine oder andere Jahr ins Land streichen. Dennoch könnte der Prototyp endlich einen Erfolg in diesem Bereich bringen, wenn zumindest der entsprechende Sender in vielen Notebooks und Ultrabooks der neueren Generationen verbaut wird. Dann hängt es an den Produktdesignern der Schutzhüllen, sich eine optisch ansprechendere Lösung einfallen zu lassen.

Ich persönlich hoffe sehr, dass wir endlich bezahlbare Lösungen sehen werden, die keinen zusätzlichen Platz auf dem Schreibtisch verschwenden. Viele Menschen warten schon seit Jahren darauf, dass ein Ladekabel mit allen Handys und Smartphones kompatibel ist. Warum also nicht länger darauf warten und lieber unsere Gadgets kabellos laden? Es wird Zeit, dass hier Bewegung in den Markt kommt und Intel macht mit dem Prototypen einen Schritt in die richtige Richtung. Dennoch werden wir uns wohl noch ein wenig gedulden müssen, bis wir uns über eine größere Präsenz solcher Geräte in unseren Notebooks und Smartphones freuen dürfen.

via The Verge

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 19 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

IFA 2020: Intel veröffentlicht 11. Generation der Mobilprozessoren & neue Plattform Intel® Evo™

News

02.09.2020

 | Johanna Leierseder

Alles neu bei Intel? Im Rahmen der IFA 2020 stellt der US-amerikanische Hersteller zwar einige Neuigkeiten und Neuheiten vor, die Vision bleibt aber dieselbe: Weltverändernde Technologien schaffen, die das Leben jedes Menschen auf der Erde... mehr +

Intel NUC: Mini-PC mit Haswell

News

24.10.2013

 | Elsa Philipp

Seit 2012 führt Intel seine eigenen Mini-Rechner unter dem Namen „Next Unit of Computing“ Mit einer Haswell-CPU bekommen die Miniatur-PCs nun mehr Power für den Arbeits- und Heimeinsatz. Intel setzt auch bei der nächsten... mehr +