News

Hallo, ich bin ein Mac.



7

Man spricht wieder deutsch.
image

Anfang Mai starteten die Herren Apple ihren „Get a Mac“-Werbefeldzug (wir berichteten). Mittlerweile wurde die Kampagne in verschiedene Sprachen übersetzt (vgl. Mac Essentials), und selbst die zugehörigen, englischsprachigen Spots wurden deutsch synchronisiert (deutsche Mac-Stimme: Oliver „Justus Jonas“ Rohrbeck). Der Grundtenor kommt dabei natürlich noch immer gut zum tragen: „Immer ruff auffe Dose!“ Hach, dieses Häufchen Hilflosigkeit könnte einem fast Leid tun.

Update (zu Kommentar #2)

image

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 352 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

7 Kommentare

  1. Tommy W. schrieb am
    Bewertung:

    Zum obigen Bild, find ich schon lustig wie versucht wird, ein Produkt einem gewissen Menschenschlag zuzuordnen … wer trägt schon gern Krawatte+komische Brille … ich nicht und hab dennoch einen PC :P

  2. Martin Philipp schrieb am
    Bewertung:

    Stimmt wohl, der träge, graue PC, so wird suggeriert, ist nur was für Beamte; der lifestylische und funktionablere Mac hingegen soll sich an jene (junge) Generation mit Coolness-Faktor und Sachverstand richten. Ich hab daheim auch ein Döslein stehen, kann aber, da ich hier auf einem PowerMac arbeite, beiden Systemen positive Seiten abgewinnen – was sich dann in etwa so anfühlt wie auf dem Update-Bild. ;-]

  3. Tommy W. schrieb am
    Bewertung:

    /kritikspammmer ein:

    @Martin

    Mm..beide Seiten, ob Mac oder PC, jeder hat seine Stärken und Schwächen (im technischen Sinne) doch ist es nicht eher der große Drang der meisten zu sagen „Ich bin anders“ der hier ausgenutzt wird?

    Solche Werbung steigert Schubladen-Denken und endet in ein paar Jahren in „Sind MacUser die besseren Menschen?“ Statistiken.

    /kritikspammmer aus:

  4. Martin Philipp schrieb am
    Bewertung:

    Stimmt, genau das soll das zweite Bild ausdrücken ;-]

  5. Beyonder schrieb am
    Bewertung:

    Mac User sind NICHT die besseren Menschen???
    Da impliziert die Church of Steve(tm) aber was anderes :-))

  6. merscho schrieb am
    Bewertung:

    Hallo wir zwei sind ein MacBook Pro mit Bootcamp am Laufen.

    Find die Spots zwar lustig aber in Ihrer Aussage fragwürdig.

    Kommt so arrogant daher. Soll Leute geben, die sich nicht aussuchen können auf was für einer Gurke sie arbeiten.

  7. Martin Philipp schrieb am
    Bewertung:

    Nachfragen der Kollegen von Mac Essentials haben ergeben, dass eine Ausstrahlung der Spots im deutschen Fernsehen derzeit nicht geplant ist. Gründe hierfür sind nicht bekannt, vermuten könnte man aber fast, dass Apple noch etwas übers deutsche Werberecht grübelt, laut dem vergleichende Werbung bis zu einem gewissen Grad zwar erlaubt ist, aber nicht „verunglimpfend“ oder „herabsetzend“ wirken darf. Und die Vorbehalte, die überzeugte Macianer nun mal gegen MS hegen, werden in den Spots zwar nicht auf böswillige, so doch aber – merscho und Tommy haben’s angedeutet – zumindest auf strittige Art und Weise deutlich.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Gaming Sale: Deals rund um Gaming-PC, -Monitor, -Maus & Co.

News

08.05.2020

 | Jenny Gringel

Vor allem aktuell ist Zocken ein guter Zeitvertreib. Du bleibst zuhause, bist unterhalten und kannst dich beispielsweise auch virtuell mit deinen Freunden treffen. Außerdem ist es ein perfekter Zeitpunkt, dein Equipment aufzurüsten und ein wenig... mehr +

Office 365 wird Microsoft 365: Was ändert sich mit den neuen Abo-Modellen?

News

01.04.2020

 | Johanna Leierseder

Neuer Name, neue Funktionen? Office 365, also die Kombination aus Microsofts Online- und Offline-Diensten wie Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneDrive oder Skype, heißt ab dem 21. April Microsoft 365. Mit dem neuen Namen gibt es auch ein paar... mehr +