News

Google stellt vor – Android 4.2, Google Music, Nexus 4 und Nexus 10



Zugeordnete Tags Google | Nexus | Tablet | Smartphone | Android

Googles Nexus-Reihe ausgebaut
Wie bereits bekannt sein dürfte, sollte heute in New York das Google Event stattfinden. Durch den Hurrikan Sandy wurde dieses allerdings abgesagt. Google ließ es sich trotzdem nicht nehmen und stellte die geplanten Neuerungen heute im Unternehmensblog vor. Dies war weniger spektakulär, aber trotzdem sehr spannend. Ob Google damit der Angriff auf Apple gelingt?
Android 4.2 und Google Music

Mit Android 4.2 – welches weiterhin auf Jelly Bean hört – kommt eine neue bzw. überarbeitete Tastatur. Diese unterstützt nun Gesture Typing. Swype-Nutzer kennen die Funktion bereits. Es reicht beim Schreiben von Zeichen zu Zeichen zu fahren. Android schlägt während des Schreibens weitere Wörter vor, was das Schreiben noch einmal beschleunigen soll.
Des Weiteren bringt 4.2 Jelly Bean Unterstützung für Miracast-Wireless-Displays mit. Damit können beispielsweise Videos per Wireless auf den TV gestreamt werden, wenn das Endgerät diese Funktion unterstützt. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass die integrierte Google Suche nun mittels Knowledge Graph per Sprachausgabe präzise Antworten geben kann. Google Now kann nun Informationen für Flüge, Restaurant- und Hotelbestätigungen und den Lieferstatus von Sendungen anzeigen. Außerdem wird der Nutzer auf Konzerte und Kinodaten in der Nähe hingewiesen.

Tablet-Nutzer dürfen sich freuen. Mit Android 4.2 werden wie unter Windows bekannt mehrere Benutzerkonten auf einem Gerät unterstützt. Auf Smartphones wird die Funktion vorerst nicht zur Verfügung stehen.
Der Google Play Store ist ebenfalls um ein Update reicher. Ab dem 13. November wird es in Deutschland möglich sein, Musik auch über den Play Store zu erwerben.

LG Nexus 4 – Das neue Nexus Flaggschiff

Ebenfalls wurde das Nexus 4 offiziell angekündigt. Erwerben kann man es ab 13. November. Es erscheint direkt mit Android 4.2.
Das LG Nexus 4 bringt einen 4,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1280 x 768 Pixeln mit. Auf der Rückseite befindet sich eine 8 Megapixel-Kamera, der neben einem Autofokus auch ein LED-Licht beisteht. Auf der Vorderseite wurde eine 1,3 Megapixel-Kamera verbaut.

image

Im Inneren werkelt ein Quad-Core-Prozessor von Snapdragon mit 1,5 GHz. Dieser wird unterstützt von 2 GB RAM Arbeitsspeicher. Beim internen Speicher lässt sich zwischen 8 und 16 GB wählen. Das Nexus 4 unterstützt kein LTE, dafür aber alle gängigen UMTS-Frequenzen, GPRS, EDGE und HSPA. Neben W-Lan 802.11 b/g/n stehen Bluetooth 4.0, GPS und NFC zur Verfügung. Überarbeitet wurden unter anderem die Kamera-App. Diese hört nun auf den Namen Photo Sphere und ermöglicht es 360-Grad-Aufnahmen zu machen. Diese können beispielsweise in Google+ geteilt werden oder zu Google Maps hinzugefügt werden. Google selbst gibt an, dass das Nexus 4 mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von bis zu 10 Stunden erreichen kann. Aufladen lässt sich der Akku über die induktive Ladetechnik, eine passende Ladestation muss vermutlich zusätzlich erworben werden. Das LG Nexus 4 soll in der 8 GB Variante 300 Euro kosten, die 16 GB-Variante ist für 350 Euro erhältlich.

Nexus 10 – Das Tablet, das dem iPad Konkurrenz machen soll

Ebenfalls Mitte November soll das Nexus 10, das neue Tablet von Google erscheinen. Gefertigt wird es von Samsung. Es wird ebenfalls mit Android 4.2 auf den Markt kommen.
Das Nexus 10 besitzt ein 10 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln. Somit übertrifft es die Auflösung des iPad 3 und 4. Wie auch beim LG Nexus 4 wird das Display mittels Cornings Gorilla Glas 2 geschützt.
Im Tablet arbeitet ein Dual-Core-Prozessor mit 1,7 GHz, dem ebenfalls 2 GB Ram zur Seite stehen. An internen Speicherplatz stehen 16 und 32 GB zur Auswahl.
Auf der Rückseite des Nexus 10 wurde eine 10 Megapixel-Kamera verbaut, auf der Vorderseite steht eine 1,9 Megapixel-Kamera zur Verfügung.

image

Und auch das Nexus 10 unterstützt W-Lan 802.11 b/g/n sowie Bluetooth, NFC und GPS. Ob eine 3G-Variante zu einem späteren Zeitpunkt erscheint ist bisher nicht bekannt. Auf die Waage bringt das Nexus 10 knappe 600 Gramm. Mit einer Akkuladung soll es bei der Videowiedergabe bis zu 9 Stunden durchhalten.
Wie bereits erwähnt, soll das Nexus 10 Mitte November erscheinen. Die Variante mit 16GB soll für 400 Euro zu haben sein, die 32GB-Variante schlägt mit 500 Euro zu Buche.

Nexus 7 – Kleine Anpassungen

Zu guter Letzt darf natürlich nicht das Nexus 7 fehlen. Wie bereits ebenfalls vorher durchgesickert erscheint bald eine Variante mit 32 GB internen Speicherplatz zum Preis der 16 GB Variante.
Das Nexus 7 mit 16 GB rutscht demnach im Preis nach unten, es wird für 199 Euro erhältlich sein. Die 32 GB-Variante schlägt mit 249 Euro zu Buche. Ebenfalls neu. Unterstützung für 3G. Die neue Version mit UMTS kostet 299 Euro.

Ein ordentliches Feuerwerk hat Google da gezündet oder was meint ihr? Werdet ihr euch eines der neuen Geräte zulegen?

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 14 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Jetzt neu: Google Home – der smarte Lautsprecher

News

08.08.2017

 | Cornelia Korch

Smarte Assistenten liegen absolut im Trend. Integriert in das Betriebssystem oder die Benutzeroberfläche eures Smartphones unterstützen euch Siri, Bixby, Google Assistant und Co. im Alltag, indem sie mal schnell etwas für euch googlen, einen... mehr +

Google Chromecast Ultra vorgestellt

News

05.10.2016

 | Daniel Barantke

Bei der gestrigen Google Keynote wurde neben zwei Smartphones, einem neuen Google Home Assistenten, einem Google Wifi Router auch ein neuer Chromecast Ultra vorgestellt. Der Chromecast unterstützt nun endlich Videoformate in 4K-Auflösung. Neben... mehr +