News

Geknackt: Nvidia ION-LE wird zu ION



3
Zugeordnete Tags NVIDIA | ION | Netbook | Nettop

Treiberhack setzt DirectX 10 in Gang
Es schien doch von Anfang an ein wenig unwahrscheinlich, dass die Firma NVIDIA ausgerechnet für die doch langsam auslaufenden Netbooks mit Windows XP eine eigene ION-Plattform entwickelt. Die ION-Plattform besteht im Prinzip aus einem Intel Prozessor und einer Geforce-9400M-Grafikkarte sowie dem MCP79-Chipsatz. Laut NVIDIA gibt es davon allerdings zwei Versionen; nämlich einmal die „vollwertige“, DirectX10 unterstützende ION und einmal die „abgespeckte“, nur DirectX 9 beherrschende ION-LE, was so viel wie Light Edition oder Enty Level heißt. Letztere ist eben für den Einsatz in schwächeren XP-Rechnern gedacht, hätte aber eigentlich einen zusätzlichen, kostenintensiven Produktionsschritt erfordert.
Dass dem dann am Ende doch nicht so ist und NVIDIA sich diese Kosten spart, indem sie in Wahrheit nur eine Plattform bauen, beweisen aktuell einige User aus dem Forum von MyHPMini.com. Diese haben sich einfach den entsprechenden Treiber für die vollwertige Plattform installiert beziehungsweise die vorhandene INF-Datei so modifiziert, dass auch die LE-Version unterstützt wird. Im Endeffekt muss dort wohl nur die Device-ID eingetragen werden, um die DirectX 10 Unterstützung frei zu schalten.

Hierbei ist natürlich zu bedenken, dass man unter Windows XP sowieso keine DX10-Features nutzen kann, so dass man sein System für diesen Hack mindestens auf Windows Vista upgraden muss. Die Erfahrungen der Community sind aber ziemlich gut: so steigerte sich bei einem Nutzer das Ergebnis der Windows Leistungs-Überprüfung von 3,9 auf 5,4. Ein anderer Nutzer meinte sogar, seine Werte im Benchmarkprogramm 3DMark06 seien um etwa 300 Punkte gestiegen.

image

Auf jeden Fall ist diese ganze Sache mit der „abgespeckten“ Version eine reine Marketinggeschichte, denn technisch sind die beiden Plattformen offensichtlich identisch. Ob es eventuell an dem für die Vollversion erwarteten Mehraufwand an (Treiber-)Support liegt oder doch eher die Lücke zu den „aktuellen“ Windows 7-Netbooks damit erhalten bleiben sollte, bleibt vorerst NVIDIAs Geheimnis. Man könnte auch vermuten, dass Microsoft die Performance der XP-Netbooks nicht „zu gut“ werden lassen wollte und – um innerhalb der MS-Lizenzbestimmungen zu bleiben – hat sich NVidia eben die LE-Version ausgedacht. Hier könnte man jetzt diverse Verschwörungstheorien weiterspinnen, aber wahrscheinlich stecken doch wieder nur die Cyberheads dahinter ;-)

via netbookitalia.it von myhpmini.com

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 351 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

3 Kommentare

  1. M. Erp Software Implementation schrieb am
    Bewertung:

    Einmal mehr zeigt sich, dass die Hälfte des hardware-betriebs nur PR ist. Es gibt ja abgesehen davon noch unmengen von Hardware, wo der Vorgänger eindeutig besser ist als sein Nachfolger. (oder gleichgut)

  2. Matthias Schleif schrieb am
    Bewertung:

    …da haste Du natürlich völlig Recht…auch die ION Plattform hat ja den NVidia Geforce 9400M Grafikchip zur Grundlage…ebenfalls nicht grad ne weltneuheit ;-)

  3. ERP Software Mittelstand schrieb am
    Bewertung:

    Stimme meinen Vorrednern absolut zu: Wie in so vielen Bereichen kann gute PR-Arbeit Einiges ersetzen…

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Destiny 2 & Rocket League zu GeForce® GTX Grafikkarten, Notebooks & PCs

News

21.08.2017

 | Christian Richter

Mit dem Raumschiff fremde Planeten bereisen und epische Schlachten schlagen oder lieber hinter dem Steuer eines Raketenautos durchs Stadion rasen und spektakuläre Tore schießen? Mit unserer Aktion sichert ihr euch das passendes Spiel, je... mehr +

Tegra 4 CPU von Nvidia auf der CES

News

07.01.2013

 | Daniel Barantke

NVIDIA stellt auf der CES 2013 seine neueste Generation mobiler CPUs vor. Dabei wird vorher kein großes Geheimnis darum gemacht, worum es sich genau handelt. Bereits jetzt ist klar, welche Neuerungen an Bord sein werden: So soll die Tegra 4 CPU mit... mehr +