News

Faltbare Displays, Handheld-Konsolen & Co. - Technik-Highlights der CES 2020



Zugeordnete Tags Fernseher | Messe | Notebook

Die CES (Consumer Electronics Show) läutet auch dieses Mal das Jahr mit neuen Technikinnovationen und -produkten ein. Hier stellen wir euch unsere Highlights vor, die uns ganz besonders überrascht oder fasziniert haben. Auch ein paar kuriose Gadgets sind an Bord, genauso wie neue Technologien, die uns wohl die nächsten Jahre noch begleiten werden.

Bei Dell wird jetzt gefaltet: Concept Duo, Concept Ori & Alienware Concept UFO

Bei Dell fokussierte man sich in diesem Jahr auf die Vorstellung von drei Prototypen. Ähnlich wie Microsofts letztes Jahr vorgestellter Dual-Display-PC kommt auch der Dell Concept Duet daher. Statt einer Tastatur sitzt auf der unteren Seite des Notebooks ein zweiter Bildschirm. Eine Tastatur, die auf das untere Display gelegt werden kann, soll das Notebook komplett machen.

Gefaltet wird 2020 auch bei Dell, denn der zweite Notebook-Prototyp ist das Dell Concept Ori. Ori soll hier für Origami stehen. Zwar kann man aus dem Tablet-PC keine Kraniche falten, dafür lässt es sich in der Mitte knicken und in verschiedenen Positionen nutzen. So wird aus einem großen Tablet ein kompaktes Notebook.

Andere Wege geht Dells Gaming-Sparte Alienware. Hier hat man sich die Nintendo Switch wohl zur Brust genommen und ein Handheld für PC-Spieler gebastelt.  Wie bei der Nintendo-Konsole, lassen sich auch die Joysticks des Alienware Concept UFO an den Seiten abnehmen und das Mittelstück mit Display in eine Dockingstation stellen, um auch an einem Monitor oder Fernseher zocken zu können. Windows 10 bietet hier jedoch eine viel größere Spielevielfalt. Nichtsdestotrotz ist auch der Windows Handheld nur ein Prototyp und es steht noch nicht fest, ob er wirklich in den Ladenregalen stehen wird.

Das Dell Concept Duet lädt zum Multitasking ein.
Das Dell Concept Ori lässt sich wie ein Buch aufklappen.
Das Design des Alienware Concept UFO ist protziger als bei der Nintendo Switch.
Das Dell Concept Duet lädt zum Multitasking ein.

Neues von Sony: PS5 & Vision S

Auch wenn von manchen News-Portalen bereits über die erste Vorstellung der neuen Playstation spekuliert wurde, bekamen wir leider nur das neue Playstation-5-Logo zu Gesicht. Hier bleibt sich Sony treu und passt das Logo der Playstation 4 nur der neuen Generation an.

Außerdem zeigte Sony sich mit dem Konzept eines Elektroautos namens Vision S. Die graue Limousine ist mit allerlei High-Tech im Stil von Teslas Model S ausgestattet und besitzt statt Armaturenbrett ein riesiges Display. Auch Außenspiegel sucht man hier vergebens. An ihrem Platz sitzen nämlich Kameras, die das Bild an die Displays im Innenraum weiterleiten.

Eine weitere neuartige Technik von Sony steckt im neusten OLED Fernseher der A8-Serie. Hier sorgt ein Frame Tweeker, dass der Rahmen des Fernsehers in Schwingungen versetzt wird und Ton abgibt. Dadurch entsteht das Gefühl, der Ton würde direkt aus dem Bildschirm kommen.

Sony bleibt sich mit dem neuen Playstation-Logo treu.
Das Konzept-Modell von Sony wird leider nie auf öffentlichen Straßen unterwegs sein.
Sony bleibt sich mit dem neuen Playstation-Logo treu.

Samsung punktet mit TV-Geräten: microLED, 8K & 90°-Drehung

Micro-LED, eine Display-Technologie, die kleinste LEDs nutzt, wurde schon letztes Jahr bei „The Wall“ genutzt, doch  dieses Jahr wurden Fernseher vorgeführt. Dabei reichen die Displaygrößen von 75 bis 150 Zoll, wobei die 88- und 150-Zoll-Varianten sogar ohne Displayrand daher kommen.

Samsung stellt auch einen neuen 8K-Fernseher vor, dessen Display 99 Prozent der Fläche ausmachen soll. Hinzu kommen ein weiterentwickelter KI-Chip für Smart-Home-Funktionen und Upscaling,  HDR10+-Technologie und smartes Audio-Management.

Nicht neu, aber in der westlichen Welt immer noch nicht angekommen ist „The Sero“. Schon seit 2019 ist er in Korea erhältlich und nach dem erfolgreichen Start soll er auch weltweit in den Läden stehen. Das Besondere ist, dass er um 90 Grad gedreht werden kann und dann im Smartphone-Format flimmert.

Auch auf dem Smartphone-Markt gibt es seitens Samsung Neuigkeiten. Die Lite-Versionen des Galaxy S10 und des Galaxy Note 10 wurden ebenfalls auf der CES 2020 präsentiert. Anders als der Name vermuten lässt sind sie kaum abgespeckte Versionen der Originale, sie bieten sogar teilweise bessere Kameras. Das Galaxy S10 Lite bietet zum Beispiel einen Video-Stabilisator, sodass auch Leihen ohne Gimble flüssige Videos aufnehmen können. Optisch unterscheiden sich die neuen Vertreter der Galaxy-Serie kaum. Sie beide besitzen ein Loch für die Selfie-Kamera in der Mitte des oberen Rands und das Display ist glatt, anstatt abgerundete Ecken vorzuweisen.

Mit Micro-LEDs lassen sich riesige Displays kreieren.
The Sero reiht sich in Samsungs andere unkonventionelle Modelle.
Das Samsung Galaxy Note 10 Lite ist nur ein wenig größer als das Galaxy S 10 Lite. (Quelle: Samsung)
Mit Micro-LEDs lassen sich riesige Displays kreieren.

ThinkPad-Nachschub von Lenovo

Lenovo präsentierte das letztes Jahr vorgestellte ThinkPad X1 Fold. Wie auch das Ori von Dell ist es eine Art faltbarer Tablet-PC. Eine physische Tastatur ist bei dem 13,3 Zoll großen Tablet nicht dabei, doch eine magnetische externe Tastatur kann auf das Display gelegt werden.

Apropos Tastatur: Die hat Lenovo dieses Jahr auch in petto. Die allseits beliebte ThinkPad-Tastatur bekommt einen Standalone-Ableger. Wie auch die Notebook-Tastaturen besitzt sie den typischen Trackpoint und die Schultertasten.

Die Scharniere halten das Lenovo Thinkpad Foldable X1 in jeder Position fest.
Leider besitzt die externe Tastatur der ThinkPad-Reihe keinen Nummernblock. (Quelle: Lenovo)
Die Scharniere halten das Lenovo Thinkpad Foldable X1 in jeder Position fest.

Smarte & kuriose Gadgets

Das Smart Pillow von 10Minds soll Schnarchen verhindern. Ob das der Wahrheit entspricht, ließ sich auf der lauten Messe natürlich nicht feststellen. Die Funktionsweise dahinter ist jedoch relativ simpel. Wenn das Kissen Schnarchen bemerkt, pumpt es verschiedene Luftkissen auf, um den Kopf in eine andere Position zu bringen.

Flexible Batterien sollen, wenn es nach dem Hersteller Jenax aus Korea geht, zum Beispiel Smartwatches zu längeren Akkulaufzeiten verhelfen. Wenn der Trend um flexible Displays weiter anhält, könnten sie in Zukunft auch in dieser Branche neue Möglichkeiten bieten.

Auch vor unseren Jüngsten machen smarte Gadgets nicht halt. Mit smarten Windeln von Pampers soll es möglich sein, den Feuchtigkeitsstand in der Windel zu messen oder auch den Schlaf des Kindes zu überwachen.

Wirklich sinnvoll und zukunftstauglich sind hingegen automatische Sonnenblenden von Bosch. Mithilfe einer Kamera werden die Augen des Fahrers beobachtet und die Sonnenblende automatisch in diesem Bereich verdunkelt, um den Fahrer vor Sonnenlicht zu schützen und die Sicht nicht zu blockieren.

Brettspiele sind zu langweilig? Dann willkommen im Jahr 2020! Die Tablet-artige Spielekonsole SquareOne von Wizama vereint nämlich modernste Technologie mit klassischen Brettspielen. Sie erkennt Objekte auf dem Touchscreen und ruft das entsprechende Spiel auf. Auch ein spezieller Würfel wird erkannt, dessen Ergebnisse automatisch an das Spiel gesendet werden.

 

Die virtuelle Sonnenblende verdunkelt nur den Teil, durch den die Sonne blendet. (Quelle: Bosch)
Das Anti-Schnarch-Kissen sieht aus wie ein gewöhnlichens Kissen. (Quelle: 10Minds)
Flexible Akkus könnten in Zukunft Notebooks, Wearables, Smartphones etc. flexibler machen. (Quelle: Jenax)
Das Display des SquareOne reagiert auf Karten und andere Objekte. (Quelle: Wizama)
Die virtuelle Sonnenblende verdunkelt nur den Teil, durch den die Sonne blendet. (Quelle: Bosch)

Neuer Audio-Standard für Bluetooth: LE Audio

Bluetooth bekommt einen neuen Audio-Standard spendiert, der vor allem für kabellose In-ear-Kopfhörer Vorteile bringt. Bisher wurde ein Stereo-Signal zuerst an den rechten Ohrhörer geschickt und von diesem dann an den Linken weitergegeben. In Zukunft soll das Signal schon von dem Ausgabegerät an den richtigen Hörer geschickt werden. Laut der SIG, den Herausgebern von Bluetooth, soll der neue Standard namens LE Audio außerdem Platz für die Innovationen der nächsten 20 Jahre bieten.

Weitere interessante Produkte

Als erstes Smartphone besitzt das OnePlus Concept One eine unsichtbare Kamera. Auf der Rückseite des Smartphones befindet sich neben orangenem Leder, das einem McLaren nachempfunden ist, eine schwarze Aussparung, doch von einer oder sogar mehreren Kameras ist nichts zu sehen. – zumindest in diesem Zustand nicht. Das Glas ist nämlich elektrochrom, das heißt, es kann durchsichtig werden und die Kameras kommen zum Vorschein. Die Kameras unterscheiden sich allerdings nicht von denen des Oneplus 7T.

Das smarte Schloss von Netatmo ist ein weiterer Schritt in Richtung smartes Zuhause. Dadurch werden Schlüssel überflüssig, denn durch die App lässt sich die Haustür ganz einfach per Smartphone und App öffnen. Falls das Smartphone einmal versagen sollte, oder die Kinder keines besitzen, gibt es auch passende NFC-Schlüssel. Diese lassen sich ganz einfach über die App programmieren, damit sie zum Beispiel nur bestimmte Türen aufschließen. Falls sie verloren gehen sollten, lassen sie sich ebenfalls sperren.

Für Notebooks hat AMD nun neue Prozessoren in petto. Die Ryzen-4000U-Modelle sollen vor allem bei dünnen Notebooks zum Einsatz kommen und Ryzen-4000H-Modelle Leistung bringen. Auch die GPUs in den Chips wurden überarbeitet. Die neuen Prozessoren sollen Intels vergleichbaren Prozessoren überlegen sein. Das Ryzen 7 4800H-Modell soll sich sogar mit einem Intel Core i7-9700K Desktop-Prozessor mit 95 Watt messen können.

Die Kameralinsen kommen nur bei einer bestimmten Spannung zum Vorschein. (Quelle: OnePlus)
Jedes Schloss kommt mit 3 NFC-Schlüsseln. (Quelle: Netatmo)
Die Kameralinsen kommen nur bei einer bestimmten Spannung zum Vorschein. (Quelle: OnePlus)

Was fandet ihr an der CES dieses Jahr am interessantesten und auf welche Technik freut ihr euch dieses Jahr am meisten? Lasst uns doch gerne einen Kommentar da. Wir halten euch auch weiterhin über Technik-News auf dem Laufenden und präsentieren euch auch dieses Jahr die neuesten Produkte in unseren Stores und auf unserer Website.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 37 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

CES 2019 – Das bringt das Technik-Festival

News

10.01.2019

 | Peggy Jordan

Die CES gehört zu den größten und wichtigsten Technik-Messen weltweit. Schon seit dem 8. Januar zeigen Technik-Unternehmen ihre neuesten Produkte und Ideen der Welt. Wir stellen euch hier die interessantesten Neuerungen der Messe aus Las Vegas... mehr +

CES 2014: LGs OLED-TV mit flexiblem Display

News

08.01.2014

 | Elsa Philipp

Konkave Bildschirme kennen wir bereits von der Consumer Electronics Show 2013. So wundert es nicht, dass die Hersteller dem gebogenen Sahnehäubchen in diesem Jahr die Kirsche aufsetzen wollen und der Öffentlichkeit flexible TV-Displays vorstellen.... mehr +