News

E3: PlayStation 4 und XBOX One im Preiskampf



Zugeordnete Tags Xbox | PlayStation | Konsole

Vor einigen Stunden hat Sony seine Pressekonferenz auf der E3 durchgeführt und endlich die PlayStation 4 enthüllt. Nachdem im Februar schon einige technische Details und Features vorgestellt wurden (wir berichteten), ist nun auch das Äußere der Konsole bekannt. Und nicht nur das.

PlayStation 4 mit 8-Kern-Prozessor

Das Design der Konsole wurde komplett überarbeitet und ähnelt nun tatsächlich ein wenig der Xbox One. Die runden Kanten sind verschwunden, die obere Hälfte besteht aus glänzend-schwarzem und die untere Hälfte aus matt-schwarzem Kunststoff. In der Mitte ist ein Leuchtstreifen angebracht, die Konsole kann aufrecht gestellt oder auf die Seite gelegt werden. Auf der Rückseite hat Sony ein recht großes Kühlsystem verbaut, außerdem einen Ethernet-Eingang, einen HDMI-Anschluss, eine (optische) Digitalausgabe und auf der Vorderseite zwei USB-3.0-Slots. Ein Blu-ray-Player ist natürlich dabei, genauso wie Verbindungsmöglichkeiten via WLAN und Bluetooth 2.1.

Vor allem die inneren Werte müssen aber überzeugen. Als Prozessor werkelt ein x86-64 AMD Jaguar mit 8 Kernen vor sich hin, unterstützt von einer AMD Radeon GPU. Sony setzte außerdem auf eine 8 GB GDDR5 Unified RAM-Architektur, wobei die Größe der Festplatte noch nicht bekannt ist. Wahrscheinlich wird es mehrere Ausführungen geben.

Im Lieferumfang enthalten ist der DualShock-4-Controller, mit Touchpad, Leuchtenleiste und eingebauten Lautsprechern. Das Sechs-Achsen-Sensorensystem ermöglicht eine präzise Steuerung. Mit dem integrierten Share-Button können Erfolge direkt auf verschiedenen Social-Media-Plattformen geteilt werden. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten befindet sich die PlayStation Camera, die mit einer maximalen Videoauflösung von 1.280 x 800 Pixel aufnimmt. Erscheinen soll die PlayStation 4 pünktlich zum Weihnachtsgeschäft, für einen Preis von 399 Euro.

PlayStation 4, mit Controller und Kamera
Seitenansicht
Im Liegen
PlayStation 4, mit Controller und Kamera

100 Euro Preisunterschied

Damit ist die PlayStation 4 ganze 100 Euro günstiger als die Xbox One, die ab November erhältlich sein wird. Weiterer Vorteil der PS 4: Es gibt keinen Online-Zwang und auch gebrauchte Spiele können damit gespielt werden. Die Xbox One hingegen war stark in die Kritik gekommen, weil sie ohne ständige Internet-Verbindung nur zeitlich begrenzt nutzbar sein soll. Dank der Internetverbindung könne Microsoft außerdem feststellen, ob ein Spiel neu gekauft oder Gebrauchtware ist. Der Konzern wolle dann den Spieleherstellern die Entscheidung überlassen, ob die Nutzung von gebrauchter Software zugelassen wird. In die Reihen der bisher veröffentlichten Konsolen von Microsoft, Sony und Nintendo ordnen sich die aktuellen Modelle preislich folgendermaßen ein:

2013_06_11_Konsolen

Spiele für Xbox One und Xbox 360

Microsoft konzentrierte sich bei seiner Pressekonferenz auf der E3 vor allem auf die neuen Spiele für die Xbox One und die Xbox 360. Erstmals wird bei Microsoft nämlich das ältere Konsolen-Modell überarbeitet (schlankeres Modell, demnächst erhältlich) und damit am Leben erhalten und mit neuen Spielen ausgestattet. Die Xbox One kommt mit Kinect-Sensor, Controller und einer 14-tägigen Xbox Live Gold-Mitgliedschaft. An Spielen könnt ihr euch auf einige Sequels aber auch ganz neue Formate freuen. An Sequels kommen Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain, The Witcher 3, Forza Motorsport 5, Ryse: Sone of Rome, Dead Rising 3 für die Xbox One. Ganz neu dabei ist TitanFall von Respawn Entertainment und Sunset Overdrive von Insomniac.

kw1324_microsoft-xbox-one-gaming-konsole-

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 235 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

XBOX One vorgestellt - Entertainment-Plattform statt Spielkonsole

News

22.05.2013

 | Anne Fröhlich

Gestern stellte Microsoft den Nachfolger der XBOX 360 vor – die neue XBOX One. Der Name soll hier Programm sein: Statt einer Spielkonsole holt sich der XBOX-One-Nutzer eine Entertainment-Plattform in sein Wohnzimmer. Egal ob zocken, Filme... mehr +

Jetzt offiziell: Xbox-Vorstellung am 21. Mai

News

25.04.2013

 | Anne Fröhlich

Endlich kam die Einladung auch offiziell: Don Mattrick und das Xbox-Team laden am 21. Mai nach Redmond auf den Xbox Campus. Sie wollen eine „neue Generation enthüllen“ – dabei geht es um die Xbox 720 mit dem Codenamen Durango.... mehr +