News

Déjà-vu: Das 199-Euro-Netbook!



5
Zugeordnete Tags HP | Compaq | Netbook | Aktion | Cashback

Ausgabe Februar 2010 (gültig bis zum 28.02.10)
* nach einigen Gutschein- und Cashback-Vorkehrungen

Der eine oder andere Leser und Kunde erinnert sich vielleicht noch an diesen Artikel vom Dezember 2009. Damals informierten wir über ein ganz spezielles Angebot seitens HP und Cyberport. Mit der richtigen Kombination eines Gutscheines und einer Cash-Back-Promo, konnte für kurze Zeit der HP Compaq Mini 110c-1110sg rechnerisch für 199 Euro erworben werden. Leider mussten wir kurz daraufhin den Preis wieder hoch setzen. Doch man sieht sich bekanntlich immer mindestens zweimal im Leben, diese Binsenweit gilt nicht zuletzt auch für das beschriebene Angebot, welches nun erneut aufgelegt wird.
Hierzu nun die notwendigen Informationen. Der formelle Preis des HP Compaq Mini 110c-1110sg bleibt zunächst mit 269 Euro bestehen. Allerdings erhält man bei Eingabe des Gutscheincodes „HPCM110“ einen Sofortrabatt von 20 Euro (dieser Gutschein gilt nur für das erwähnte Produkt in dieser Art und Weise). Da HP derzeit noch bis zum 28. Februar den Kunden einen Cash-Back-Betrag von 50 Euro gewährt, reduziert sich der Preis letztendlich im Nachhinein auf 199 Euro. Ich denke auch aktuell erhält man damit ein sehr preiswertes Standard-Netbook mit dem man noch gut arbeiten kann (Intel Atom Prozessor N270, mattes 10,1 Zoll 16:9 SD-Display, Webcam, 1 GB RAM, 160 GB Festplatte, bis zu 5 Stunden Akkulaufzeit, nur 1,1 kg, WLAN, 6-Zellen-Akku, Windows XP Home Edition). Mehr Informationen zum Ablauf entnimmt man bitte der dazugehörigen Informationsseite unseres Webshops.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 2433 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

5 Kommentare

  1. Seb schrieb am
    Bewertung:

    Bekomme ich den Gutschein Rabatt auch wenn ich in die Dresdener Filiale komme?
    Muss ich den Code aufsagen? ;)

  2. tseter schrieb am
    Bewertung:

    „Muss ich den Code aufsagen? ;)“

    tanzen seb, tanzen; sven war doch waldorfschüler! =)

  3. Sven Kaulfuß schrieb am
    Bewertung:

    @ Seb: Den Rabatt über die 20 Euro bekommst du auch im Store, „aufsagen“ musst du den Code hierfür nicht bei den Kollegen, maximal musst du sie nur auf den Gutschein hinweisen. Im Anschluss zu Hause dann nur nicht vergessen die Rechnung bei HP einzureichen, damit man vom Hersteller noch besagte 50 Euro zurückerhält.

    @ tseter: Tststs…Waldorfschüler…ich habe noch teils die real existierende, sozialistische Ausbildung „genossen“ – natürlich immer mit dem notwenigen Freigeist verbunden ;-)

  4. Torsten schrieb am
    Bewertung:

    Hm – hört sich nicht schlecht an – da könnte selbst ich fast schwach werden. Auch gegenüber meiner Frau hätte vor allem der Preis argumentativ ein nicht unerhebliches Gewicht.

    Was mich ein bisschen stört ist das Windows XP. Wäre natürlich schick, wenn da gleich Windows 7 inklusive wäre…oder gäbe es da eine kostengünstige Upgrade-Option? Kenne ich da nicht so aus.

    Desweiteren müsste man sich mal anschauen, ob man sich an die 600 Pixel „in der Höhe“ tatsächlich gewöhnen kann – gerade für jemanden, der 22-Zoll-TFTs gewöhnt ist. Ihr habt das gute Stück doch sicherlich im Store, so dass man sich das Teil mal in Aktion anschauen kann?!

  5. Sven Kaulfuß schrieb am
    Bewertung:

    @ Torsten: So ist es, das gute Stück ist bei uns hier vor Ort ausgestellt und kann in Augenschein genommen werden, übrigens auch in Berlin.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Seb Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

HP Mobile Connect: Breitband-Internet ohne Hotspot

News

10.07.2014

 | Martin Gaitzsch

Wollt ihr unterwegs mit dem Notebook auf eine Breitband-Internet-Verbindung zugreifen, seid ihr in der Regel auf WLAN-Hotspots angewiesen. Dabei können gerade im Café, Hotel oder am Flughafen sehr unterschiedliche Tarife vorliegen... mehr +

HP stellt 7-Zoll-Tablet Slate 7 vor

News

25.02.2013

 | Daniel Barantke

Es ist schon einige Zeit ins Land gegangen, seit HP mit seinem eigenen WebOS den Tablet-Markt erobern wollte und dabei kläglich scheiterte. Erst als man das Projekt aufgab und das System allen Usern frei zur Verfügung stellte, fand es überhaupt... mehr +