News

Das MacBook Pro 17 Zoll mit Antiglare-Display



6
Zugeordnete Tags Apple | Keynote | Macworld | MacBook | Mac

Der feine, kleine Unterschied
Über die gestrige Macworld an sich möchte ich heute keine großen Worte mehr verlieren, frei nach Steve Jobs, habe ich gesagt was gesagt werden musste und kein Wort mehr. Zu einer kleinen Detailanalyse lasse ich mich dann aber doch noch bewegen. Bei all den neuen Features des 17 Zoll MacBook Pro (fest verbaute, aber leistungsfähige Batterie etc.) stach meiner Meinung nach eine kleine Nebeninfo besonders heraus. Für einen geringen Aufpreis ist es möglich, das Display auch in einer Antiglare, sprich blendfreien Variante zu ordern. Ob dies nun tatsächlich ein echtes, mattes Display ist, kann im Moment noch niemand sagen, da reale Bilder von diesem Modell noch nicht existieren. Allerdings, soviel steht fest, muss für diese Option das Design des Displays geändert werden.

Apple MacBook Pro 17 Zoll“

Der schwarze, verglaste Rahmen um das Display verschwindet und das MacBook Pro erhält eine Fassung, ähnlich dem des MacBook Air (dieses ist ironischerweise aber verspiegelt). In all der Hektik des gestrigen Abends, ging diese Information etwas unter, was zur Folge hat, dass u.a. auch in unserem Shop noch die falschen Bilder verlinkt sind (wird sicherlich im Laufe des Tages noch geändert). Für ca. 50 Euro mehr erhält man also nicht nur ein blendfreies MacBook Pro, sondern gleich noch eine Designänderung dazu, die das MacBook meiner Meinung nach etwas klassischer aussehen lässt. Ob einem dies der Aufpreis wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich wage allerdings die Prognose, dass dieses BTO-Modell einen nicht zu unterschätzten Anteil des zukünftigen Umsatzes ausmachen wird. Die Frage die sich jetzt stellt ist, ob Apple diese Option zukünftig auch dem kleinen 15 Zoller angedeihen lassen wird (das 13 Zoll Modell werden wir wohl aber definitiv nicht mit Antiglare bekommen). Wünschenswert währe dies, auch wenn viele Kunden, die jetzt schon ein neues Modell mit Spiegeldisplay besitzen, dies wiederum verärgern würde. So ist das halt mit Apple.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 2433 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

6 Kommentare

  1. Ell schrieb am
    Bewertung:

    Gott seid Dank! Ich würde auch 100 Euro mehr zahlen für ein mattes Display. (Aber irgendwie ist es schon unfair, dass früher die Wahl zwischen matt oder glossy ohne Aufpreis funktionierte, und jetzt nicht mehr.) Da mir 17″ für ein Notebook zu groß sind, hoffe ich aber, daß bald auch matt als Option für die kleineren Modelle kommt.

  2. Ben Walther schrieb am
    Bewertung:

    Alles bereinigt, die neuen Bilder sind online und auch von Apple bestätigt.

  3. Denis schrieb am
    Bewertung:

    Was mich viel mehr interessiert ist die Frage ob sich beim 17er MacBook Pro die Festplatte und der Arbeitsspeicher noch vom Kunden selbst tauschen lassen oder ob dies, aufgrund der geschlossenen Unterseite des Unibody nur noch der Service-Techniker machen kann.

  4. Sven Kaulfuß schrieb am
    Bewertung:

    @ Ben: Danke für die Info.

    @ Dennis: Wird man sehen, habe gerade mal geschaut, noch scheint es wohl kein Service Manual bei Apple zu geben, um diese Frage vielleicht schon im Vorfeld zu beantworten. Wir werden aber sicher wieder zukünftig ein Modell zu Test da haben, um diese und andere Probleme zu erörtern.

  5. Sebastian schrieb am
    Bewertung:

    Das nenn ich ja mal wirklich ne geniale Geschäftsidee…
    einfach etwas einbauen, das niemand haben will (Glare Display) und dann nen schönen Batzen Geld verlangen, um dieses „Problem“ zu beseitigen.
    Respekt Apple.

  6. Steve J. schrieb am
    Bewertung:

    Niemand?

    Steve hat doch gesagt: „Customers Love glossy“.

    Wem die Spiegelungen auf der Glasscheibe nicht reichen, es gibt im Autozubehör auch Spiegelfolien zum nachträglichen nachrüsten!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

WWDC 2019: Tschüss iTunes, hallo iOS 13, iPadOS & Co.

News

04.06.2019

 | Johanna Leierseder

Wahnsinn, was Apple da bei der Keynote zur WWDC 2019 gestern Abend alles vorgestellt hat – ein richtiges Feuerwerk an neuer Soft- und Hardware. Über Letztere, also über den neuen Mac Pro und das Pro Display XDR haben wir bereits berichtet.... mehr +

Neue Apple-Hardware: Mac Pro & Pro Display XDR auf der WWDC 2019 vorgestellt

News

03.06.2019

 | Johanna Leierseder

Was war das für ein Soft- und Hardware-Feuerwerk, das Apple gerade vorgestellt hat. Von iOS 13 über das neue watchOS und iPadOS bis hin zum MacOS war alles dabei. Hier bekommt ihr nun einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen, die Apple... mehr +