News

Cyberport Sommerangebote: Technikangebote für einen kühlen Kopf



Zugeordnete Tags Aktion | Smart Home | Lifestyle

„36 Grad und es wird noch heißer…“ An Schlafen konnte ich letzte Woche in meiner Wohnung kaum noch denken, und das, obwohl es sich nicht ums Dachgeschoss handelt. Auch Lüften bringt bei diesen tropischen Nächten kaum etwas. Wie sehr sehne ich mir da einen Ventilator oder auch nur irgendwas, das mich abkühlt, herbei.

Ein Glück haben wir bei Cyberport gerade unsere Sommeraktion, bei der es neun Wochen lang die besten Sommer-Empfehlungen gibt. Diese Woche steht alles unter dem Motto „Cool bleiben“.

Kühle Brise - Unsere liebsten Stand-Ventilatoren

Starten wir mit etwas um eure Konzentration am Schreibtisch zu verbessern. Tischventilatoren verschaffen euch nicht nur eine angenehme Brise beim Arbeiten am Notebook, unsere Empfehlung sieht dabei auch noch dekorativ aus. Den Arctic Breeze USB-Ventilator gibt es in Blau, Weiß oder Schwarz, sodass er immer zu eurem persönlichen Geschmack passt. Das Design ist recht minimalistisch gehalten und weißt nur einen Standfuß, einen Hals, den man nach Belieben in jede Richtung biegen kann, und den Ventilatorkopf mit seinen Rotorblättern auf. Nicht nur der Hals lässt sich individuell einstellen, sondern auch die Geschwindigkeit der Rotorblätter. Stufenlos könnt ihr zwischen 800 bis 1.800 Umdrehungen pro Minute wählen.

Zeit für ein paar größere Exemplare, die richtig Wind machen: Der Midea FS40-16CR Standventilator lässt sich problemlos mit einer Fernbedienung von der Couch aus bedienen. Insgesamt verfügt er über 27 verschiedene Geschwindigkeitsstufen. Auf Stufe 1 ist er dabei gerade einmal 26 Dezibel laut.

Der Honeywell HSF600BE4 QuietSet hingegen ist extra für Geräuschunterdrückung entworfen und mit maximal 48 Dezibel besonders leise. Ebenfalls kann er bequem mit einer Fernbedienung bedient werden. Sein Kopf ermöglicht ihm eine 70 Grad Oszillation um einen breiten Bereich mit Kühlung abzudecken. Sein schlichtes Design fügt sich gut in jede Wohnung ein.

Der Arctic Breeze hält euch sowohl am Arbeitsplatz, als auch Zuhause immer schön kühl.
Die Bedienung des Midea FS40-16CR ist einfach gehalten.
Der Kopf des Honeywell HSF600BE4 QuietSet ist auch horizontal um 14 Grad schwenkbar.
Der Arctic Breeze hält euch sowohl am Arbeitsplatz, als auch Zuhause immer schön kühl.

Die platzsparende Alternative: Turmventilatoren

Wenn wir schon einmal dabei sind, bleiben wir doch bei coolen Desings. Ein Turmventilator ist unauffällig und passt wunderbar in jede Wohnung. Der Honeywell HYF500E4 Turbo Force ist in schlichtem Schwarz gehalten und besitzt gleich zwei Ventilatoren, welche sich unabhängig voneinander drehen lassen. Der obere Kopf kann um bis zu 90 Grad gedreht werden und sorgt somit für eine angenehme Luftzirkulation. Der untere versorgt in einem 80-Grad-Winkel den Raum mit Kühlung. Auch, wenn er vielleicht nicht danach aussieht, steckt eine Menge Power in dem 81 Zentimeter hohen Turmventilator, denn er sorgt selbst noch in zwölf Metern Entfernung für ausreichend Luftbewegung.

Wenn euch die Bedienung des Honeywell-Ventilators zu unbequem ist, weil man ja extra aufstehen muss, um ihn zu bedienen, dann hätten wir noch den Midea FZ10-16AR Turmventilator, den ihr auch bequem vom Sofa aus mit einer Fernbedienung steuern könnt. Zudem kommt er in schickem Weiß daher und läst sich am Gerät selbst mit einem Display steuern. Mit maximal 50 Dezibel ist er außerdem gerade einmal so laut wie Vogelgezwitscher und wird euch somit kaum im Alltag stören.

Der Honeywell Turbo Force passt unnauffällig in jedes Zuhause.
Der Midea FZ10-16AR ist mit 111 Zentimetern Höhe etwas größer als der Honeywell Turbo Force.
Der Honeywell Turbo Force passt unnauffällig in jedes Zuhause.

Bis zu -18°C: Unsere Kühlbox-Tipps

Geht ihr im Sommer auch so gerne campen? Es ist doch einfach herrlich, unter freiem Himmel einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Leider sehen das Getränke und Essen wahrscheinlich nicht so. Die brüten nämlich unter der Sommersonne jede Menge Keime aus. Ein Glück gibt es Kühlboxen, die euer Essen und Getränke genauso frisch halten können wie es auch ein Kühlschrank zuhause tut.

Von der Firma Dometic haben wir zwei Kompressorkühlboxen im Angebot. Kompressorkühlboxen haben den Vorteil, dass sie die Temperatur schnell und zuverlässig auch auf Minusgrade absenken können. In die Dometic CoolFun CK 40D passt bei einem Fassungsvermögen von 38 Litern so gut wie alles rein. Selbst 2-Liter-Flaschen können in ihr ohne Probleme stehen. Durch die Hybrid-Funktion kann sie Essen auch bei bis zu minus 15 Grad Celsius einfrieren und sicher konservieren. Betrieben wird sie entweder mit Netzstrom oder Durch ein Auto.

Die 2. Kompressorkühlbox von Dometic, die Dometic CoolFreeze CF35 fasst zwar nur 31 Liter, dafür ist sie aber mit einer speziellen energiesparenden Technologie ausgestattet. Diese benutzt den Kompressor nur sanft, es sei denn, die gewünschte Temperatur beträgt weniger als minus 12 Grad (die Kühlbox kann auf bis zu minus 18 Grad eingestellt werden) oder wenn sie zu lange braucht, um die Temperatur zu erreichen. Wenn das zutrifft, schaltet sie die Turbokühlung ein, ansonsten läuft sie im Sparmodus.

Die Firma Mobicool vertreibt unter der Bezeichnung „FR“ ebenfalls verschiedene Kompressor-Kühlboxen. Mit satten 58 Litern Stauraum ist die Mobicool FR 60 die größte unter ihnen. Mehr zu diesem Modell erfahrt ihr in unserem Shortcut-Video. Die Mobicool FR 40 kommt mit 38 Litern daher. Das ist immer noch vollkommen ausreichend für den Sommerurlaub mit der ganzen Familie. Betrieben wird sie entweder mit Netzstrom oder über das Auto.  Das gleiche gilt auch für das kleinste Modell mit 31 Litern Stauraum, die Mobicool FR34. Bei allen drei Modellen reicht die Temperatur von zehn bis minus zehn Grad. Des Weiteren verfügen sie über ein Innenlicht, einen abnehmbaren Deckel und ein digitales Display.

Die Dometic CoolFun ist vorallem für hohe Flaschen gut geeignet.
Auch mit 31 Litern bietet die Dometic CoolFreeze noch sehr viel Stauraum.
Die Mobicool FR Kompressorkühlboxen sind alle in Blau und Grau gehalten.
Die Anzeige der Mobicool Boxen ist schlicht und einfach zu bedienen.
Die Dometic CoolFun ist vorallem für hohe Flaschen gut geeignet.

Wenn nichts mehr hilft: Klimageräte

Alle Luft vom Ventilator bringt leider auch nichts mehr, wenn die Temperaturen schon auf über 30 Grad geklettert sind und ein Luftzug Föhnluft gleicht. Dann hilft leider nur noch eine echte Klimaanlage, die es wirklich schafft, den Raum abzukühlen. Klimageräte sind für gewöhnlich sehr teuer, aber bei der Comfee 3D-27K bekommt man auch wirklich etwas für sein Geld. Die Klimaanlage besteht aus insgesamt vier Geräten: Einem Außengerät, das die Luft nach Draußen leitet und drei Geräten für Innen. Mit den Innengeräten lassen sich also gleich drei Räume ab. Ein Gerät kühlt dabei bis zu 32 Quadratmeter. Gesteuert wird die Anlage über eine Fernbedienung. Die Comfee 3D-27K taugt allerdings nicht nur als Klimaanlage, sie kann ebenfalls Heizen, Entfeuchten und Ventilieren, es bleiben also keine Wünsche offen. Die Klimaanlage gibt es auch mit nur zwei Innengeräten, falls ihr nur zwei Räume kühlen wollt.

Als krönenden Abschluss haben wir noch einen echten Leckerbissen für euch, beziehungsweise einen den ihr euch selbst zubereiten könnt. Mit der Steba IC 20 Eismaschine könnt ihr euch nämlich selbst köstliches Eis herstellen. In der Maschine ist Platz für 1,5 Liter Eiscreme, das sind ganze 20 Kugeln die fix in 30 Minuten hergestellt werden.

 

Eine LED Anzeige zeigt auf dem Gerät die Temperatur an.
Mit der Steba IC 20 Eismaschine stellt ihr einfach selbst Eis her - ganz nach euren Wüschen.
Eine LED Anzeige zeigt auf dem Gerät die Temperatur an.

Das war es auch schon wieder mit den dieswöchigen Sommerangeboten. Hoffentlich kommt ihr damit gut durch den Sommer und behaltet immer einen kühlen Kopf. Da wir uns erst in Woche 2 unserer Sommeraktion befinden, wartet auch in den nächsten sieben Wochen noch allerlei auf euch.

In der nächsten Woche zeigen wir euch, wie ihr eure Erinnerungen am besten festhalten könnt. In der Dritten dreht sich alles um leckeres Sommeressen. In der Vierten gibts Geschenke für die neuen Schulkinder, in der Fünften ganz viel Power, denn es dreht sich alles um Powerbanks und Co. In den übrigen vier Wochen folgt noch alles für einen guten Sound, etwas zum Entspannen und zum Schluss alles rund um Schutz für eure liebste Technik. Ihr seht, wir haben noch viel vor, also stay tuned! :)

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 21 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Von Fitness-Band bis Gaming-Tastatur: Geschenkideen zum Weihnachtsfest

News

06.12.2019

 | Jenny Gringel

Was, es ist schon Dezember? Langsam wird es echt Zeit für den Geschenkekauf. Um dir die Suche zu ersparen, haben wir hier ein paar Geschenkideen für dich zusammengestellt. Wir haben für jeden was dabei, zum Beispiel für Fitness-Fans,... mehr +

Black Weekend: unsere Rabatt-Highlights zu Apple, Notebooks & Co.

News

29.11.2019

 | Jenny Gringel

Alle Jahre wieder…♪♫ Nein, wir wollen hier eigentlich keine Weihnachtslieder singen, sondern unser Black Weekend ankündigen. Denn wie jedes Jahr kurz vor Weihnachten bringen wir euch auch dieses Wochenende wieder allerlei Schnäppchen... mehr +