News

Belinea b.book und o.book gelistet…



3
Zugeordnete Tags Netbook | Archos | Belinea

Netbook-„Neuzugang“ bei Cyberport
Die letzten Tage gab es bezüglich Netbook-Neuzugänge bei Cyberport relativ wenig zu berichten. Auch wenn die CeBIT ein reines Produkte-Feuerwerk hervorbrachte, so ist es eine Binsenweisheit, dass etwaige Artikel erst Wochen oder gar Monate später ihren Weg in den Handelskanal finden. Abseits echter Neuheiten, entdeckt man dann aber doch hin und wieder zumindest ein Kleinod an „neuen“ Netbooks. So ist ab sofort auch über uns Belineas Interpretation eines solchen Computers zu erwerben – das b.book in schwarz bzw. das o.book in weiß. Wer etwas genauer hinschaut, wird feststellen, dass diese zwei Rechner keine wirklichen Eigenkreationen von Belinea sind, sondern es sich um eine OEM-Fertigung des Hasee Q130 handelt, dem auch das Netbook von Archos zugrunde liegt.

Belinea Netbook“

Dementsprechend unaufgeregt lesen sich die technischen Daten: 10 Zoll Display, Intel Atom N270, 160 GB Festplatte und ein Dreizellenakku, dass alles gespickt mit Win XP für 299 Euro. Und das ist dann auch schon der eigentliche Grund, sich den Belinea etwas näher anzuschauen, denn für diesen Preis erhält man ein bodenständiges Netbook ohne Überraschungen, dafür jedoch verhältnismäßig günstig. Im Gegensatz zum Archos Netbook hat man hier auch die Wahl zur Farbe weiß zu greifen, was dem einen oder anderen Kunden entgegenkommen könnte. Doch auch „echte“ Neuzugänge wird es diese Woche noch bei Cyberport zu vermelden geben, doch dazu morgen mehr.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 2433 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

3 Kommentare

  1. Felix Herrmann schrieb am
    Bewertung:

    leider ein paar Wochen zu Spät.
    wollte mir ursprünglich so eins kaufen. Habe allerdings vergeblich nach einem Händler gesucht bei dem ich mir das Gerät (da Marke für Note-/Netbooks ziemlich unbekannt) auch vorher mal ansehen kann.

    Inzwischen denke ich spar ich noch ein bisschen und kauf mir für das dreifache ein Subnotebook

  2. Matthias Schleif schrieb am
    Bewertung:

    Felix…warum? Wozu brauchst Du denn so viel Leistung unterwegs? Oder suchst Du nach nem Desktopersatz?

  3. Felix Herrmann schrieb am
    Bewertung:

    Nein, allerdings möchte ich es für die schule (z.B. für Powerpointpräsentationen) nutzen, da ich oft, gern gesehene, videos und animationen einbaue, brauche ich etwas mehr Leistung. Denn an dieser Stelle sagen Netbooks doch meist Tschüss.

    (Zumal mich, als Touchscreen-Begeisterter, die Tablet Funktion des Ausgesuchten Geräts fasziniert – gut für Skizzen in Schule und später hoffentlich in der Uni)

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Google Chromebook im Test - mit neuem Sprecher

News

05.04.2013

 | Anne Fröhlich

 | 5

Da haben wir nicht schlecht gestaunt: Chromebook aufklappen und schon ist es betriebsbereit – man befindet sich augenblicklich im Chrome-Browser. Aber was kann man damit eigentlich machen, außer im Internet zu surfen? Das neue Google... mehr +

HP Pavilion dm1-4000sg – Der Härtetest (Teil 3)

News

05.01.2012

 | Melanie Rindke

 | 3

Ultimativer Härtetest des kleinen Notebooks von HP. Nachdem das Notebook in Teil 1 und 2 der Testreihe durchweg positiv abschnitt und bewiesen hat, dass es sich für Standardanwendungen und anspruchsvollere Aufgaben eignet, folgt heute der letzte... mehr +