News

UPDATE: Asus PadFone 2 auch ohne Tablet-Dockingstation



2
Zugeordnete Tags Asus | Padfone | Smartphone | Tablet

Erste Pressebilder, Daten und Hands-On-Videos
Heute Morgen wurde in Taipeh offiziell das Asus PadFone 2 vorgestellt. Zusammenfassend können wir sagen: Der Hersteller hat sich dem Feedback der User angenommen und seinen Hybriden entscheidend verbessert. Zeit auch für uns vom CyberBloc, alle News zum neuen Transformationskünstler zusammenzutragen und einen ausführlichen Blick auf das Duo zu werfen. Ein starkes Duo aus 4,7 Zoll Quad-Core-Smartphone und 10,1 Zoll-Tablet-Dockingstation. Erhältlich sein wird das neue Asus PadFone 2 bereits kommende Woche in Taiwan. Die 32-GB-Version inkl. PadStation soll 799 Euro, die 64-GB-Variante 899 Euro kosten. Ein Tastaturdock wie beim Vorgänger wird es dieses Mal aber nicht geben. Für viele Interessenten auf jeden Fall ein entscheidender Nachteil.

Update: Gestern kam von Asus Italien eine Pressemitteilung, in der es hieß, dass es das Asus PadFone 2 auch ohne PadFone-Station, sprich Tablet, geben wird. 599 UVP sind nicht wenig, aber das PadFone 2 bietet ja auch einiges fürs Geld. Die Marktpreise werden sich wohl schnell bei 549 Euro oder tiefer wiederfinden.
Herzstück des Asus PadFone 2: Das Smartphone

Mit dem neuen PadFone 2 haben die Taiwanesen vom Asus die zweite Generation des Smartphone-Tablet-Hybriden vorgestellt, der nicht nur mit mehr Leistung punktet, sondern auch durch eine verbesserte Handhabung. Das Smartphone und Herzstück der Kombination besticht durch ein 4,7-Zoll großes Super-IPS+-Display mit einer Helligkeit von 550 Nits, 1.280 x 720 Pixel Auflösung und dem neuen Qualcomm-Quad-Core-SoC-Prozessor mit 1,5 GHz. Außerdem stehen 2 GB Arbeitsspeicher sowie je nach Wunsch 16, 32 oder 64 GB Speicher zur Auswahl. Das Smartphone hat die Form eines Keils und misst an seiner dicksten Stelle gerade einmal 9 mm. Auf die Waage bringt es dabei fast federleichte 135 Gramm. Damit dem neuen Prunkstück des Hybriden nicht gleich die Puste ausgeht, spendiert ihm Asus einen Akku mit 2.140 mAh. Haben wir noch etwas vergessen? Ach ja, eine Kamera besitzt es natürlich auch, denn diese möchte wohl keiner mehr in einem Smartphone missen. Die 13-Megapixel-Kamera zeichnet Videos in 1080p bei 30 fps oder 720p bei 60 fps auf.

Transformiert euch: Smartphone einlegen und schon hat man ein Tablet

Auch die Tablet-Einheit wurde gegenüber dem Vorgänger überarbeitet. Zum einen wurde das Klappe-Zu-Affe-tot-Spiel mit dem Verzicht auf die Klappe ein Ende gesetzt – das Smartphone wird jetzt nur noch in die Rückseite eingeschoben und angedockt – zum anderen das Gewicht auf 649 Gramm reduziert – und das bei eingeschobenen Smartphone. Das Gewicht war beim Vorgänger ein größeres Manko gewesen. Im Tablet-Dock werkelt ein Akku mit 5.400 mAh, der das Smartphone zwei- bis dreimal aufladen kann.

Asus PadFone 2 Smartphone“

Technische Spezifikationen des Asus PadFone 2 Smartphones

  • Display: 4,7 Zoll Super IPS+, 1.280 x 720 Pixel, 312 ppi, Corning® Fit Glass mit HCLR-Schicht zur Reduzierung von Fingerabdrücken
  • Prozessor: 1,5 GHz Qualcomm Snapdragon S4 Quad-Core Cortex A15 mit Adreno 320 Grafik
  • Speicher: 2 GB Arbeitsspeicher, 16 / 32 oder 64 GB Flash
  • Kommunikation: LTE, HSPA+, WCDMA, EDGE, GPRS, GSM, Wi-Fi 802.11n mit Wi-Fi Direct, Bluetooth 4.0, NFC, GPS
  • Akku: 2.140 mAh Li-Polymer
  • Kamera: 13 Megapixel BSI Sensor Sony, f/2.4, LED-Blitz; Frontkamera mit 1,2 Megapixel
  • Betriebssystem: Android 4.0 Ice Cream Sandwicht (Möglichkeit, auf 4.1 Jelly Bean upzudaten)
  • Abmessungen: 137,9 x 69 x 9 mm
  • Gewicht: 135 g
Asus PadFone 2 Tablet-Einheit“

Technische Spezifikationen der Asus PadFone 2 Tablet-Einheit

  • Display: 10,1 Zoll, 1.280 x 800 Pixel, WXGA, 149 ppi, Corning® Fit Glass mit HCLR-Schicht zur Reduzierung von Fingerabdrücken
  • Akku: 5.400 mAh
  • Kamera: 13 Megapixel (vom Smartphone); Frontkamera mit 1 Megapixel
  • Anschlüsse: Kopfhörerausgang, microUSB
  • Betriebssystem: Android 4.0 Ice Cream Sandwicht (Möglichkeit, auf 4.1 Jelly Bean upzudaten)
  • Abmessungen: 137,9 x 69 x 9 mm
  • Gewicht: 135 g

Verfügbarkeit: Rechtzeitig unterm Weihnachtsbaum sieht schwierig aus.

Das mit LTE-Modul ausgestatte Asus PadFone 2 soll Ende Dezember auf den deutschen Markt kommen – wohl zu spät, um rechtzeitig unter unserem Weihnachtsbaum zu liegen. Einen Preis hat Asus noch nicht verlauten lassen.

Wie schlägt sich das neue Asus PadFone 2 gegen das erfolgreiche Samsung Galaxy S3?

Wir lassen einfach mal ein Video sprechen. Es wurde von den Jungs von Mobilegeeks.de zur Verfügung gestellt.

Vergleich: Asus PadFone vs. Asus PadFone 2

Im Vergleich: Asus PadFone 2 vs. Apple iPhone 5

Bei den Jungs von Mobilegeeks haben wir gestern noch folgende Übersicht gefunden, in der das neue Asus PadFone 2 mit LG Optimus G, Samsung Galaxy SIII, HTC One X+ und Apple iPhone 5 verglichen wird. Klickt auf das Bild, um euch nicht die Augen zu verderben.

image

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 278 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

2 Kommentare

  1. stella schrieb am
    Bewertung:

    Technikschrott.

  2. Christoph Timm schrieb am
    Bewertung:

    klingt ja nach ner sehr zusammenfassenden Antwort für etwas was du n och nicht mal in der Hand hattest

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Das neue Gaming-Event: ROG Convention 2019 in Duisburg

News

13.04.2019

 | Sarah Park

Am 12. April 2019, ab 15 Uhr fand die erste ROG Convention im Landschaftspark Duisburg-Nord statt. Dabei handelt es sich um das Fan-Event rund um die Gaming-Marke von Asus. ROG steht ja für „Republic of Gamers“ und Asus hat auf dieser... mehr +

Asus PadFone 2 – Offizielle Videos und eine weiße Variante

News

17.10.2012

 | Ben Walther

Erster Werbespot, Produktvorstellung und ein Behind The Scenes. Im YouTube-Channel von Asus sind gestern drei Videos zum neuen PadFone 2 aufgetaucht, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Zum einen gibt es den ersten Werbespot, zum... mehr +