News

Android L & iOS 8: Datenverschlüsselung als Standard



Zugeordnete Tags iOS | Android | Sicherheit
Android L & iOS 8 sollen eure Daten besser schützen
Android L & iOS 8 sollen eure Daten besser schützen

Datensicherheit ist nach wie vor eines der brisantesten Themen innerhalb der digitalen Welt. Auch Google und Apple sind sich dessen bewusst und reagieren mit ihren aktuellsten Betriebssystemen auf den Wunsch der Nutzer nach verbessertem Schutz der Privatsphäre.

So verspricht Google, dass unter Android L alle Daten standardmäßig verschlüsselt sein werden. Der Schlüssel hierfür liegt allein auf dem jeweiligen Smartphone oder Tablet ab. Dieses Vorgehen soll Diebe und Behörden daran hindern, die Inhalte eurer Geräte auszuspähen und abzugreifen.

Bereits seit 2011 könnt ihr eure Telefon-Daten unter Android manuell verschlüsseln. Die Option hierfür findet ihr unter Einstellungen im Bereich Sicherheit. Aber Achtung: Wollt ihr die Verschlüsselung irgendwann aufheben, müsst ihr euer Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

iOS 8 - Datenschutz aus Cupertino

Auch unter iOS 8 wird Privatsphäre groß geschrieben
Auch unter iOS 8 wird Privatsphäre groß geschrieben

Auch die Entwickler aus Cupertino haben iOS 8 ein ganz besonderes Feature spendiert – die Software soll es unmöglich machen, private Daten an Behörden zu kommunizieren, ganz gleich, ob ein polizeiliche Anordnung vorliegt oder nicht. In diesem Zuge hat auch Apple keine Möglichkeit, eure Daten einzusehen. Das geht so weit, dass euch auch der hauseigene Support nicht weiterhelfen kann, solltet ihr euer Passwort einmal vergessen.

Eine Ausnahme stellen hier jedoch Bilder, Dokumente und anderen Dateien dar, die ihr in der iCloud ablegt. Im Falle eines Polizeibeschlusses ist Apple verpflichtet, die dort befindlichen Informationen weiterzugeben.

Allerdings scheint Apples Software-Barriere nicht unüberwindbar, wie der Sicherheitsforscher Jonathan Zdziarski feststellte: Sobald ihr einen PC oder ein Notebook als „vertrauenswürdigen Computer“ hinterlegt, wird der Sicherheitsschlüssel auf diesen Geräten abgespeichert. Auf diese Weise erhöht sich das Sicherheitsrisiko wieder, da Angreifer somit die Möglichkeit erhalten, auf eure mit iPhone und Co. synchronisierten Daten zuzugreifen.

kw1418_c-samsung-galaxy-s5-s4-smartphone-smartphones-

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 355 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

ARKit 2, Memojis & Mojave - die wichtigsten News der WWDC 2018

News

04.06.2018

 | Johanna Leierseder

Gerade ist in Kalifornien die Keynote der WWDC (Worldwide Developer Conference) 2018 zu Ende gegangen. Dort hat Apple viele Neuigkeiten präsentiert – unter anderem zu iOS 12, dem neuen watchOS, tvOS und MacOS. Die wichtigsten News haben wir... mehr +

DG Discovery: Streaming für klassische Musik

News

25.08.2014

 | Elsa Philipp

Spotify, Deezer, Soundcloud – wenn ihr Musik streamen wollt, stehen euch weit mehr als diese drei Plattformen zur Verfügung. Allen gemein ist einerseits eine große Musikauswahl und andererseits stehen über diesen Diensten externe Firmen,... mehr +