News

"All-Inclusive": Musik-Flatrate von Google gestartet



Zugeordnete Tags Musik | Google | App

Google_Play_Music_Teaser

In den USA bereits seit einem halben Jahr verfügbar, startet der Musik-Streamingdienst von Google jetzt auch in Deutschland. Hier nennt er sich „All-Inclusive“ und ist eine Erweiterung von Google Play Music. Die Vorteile: Ihr habt von überall Zugriff auf mehr als 20 Millionen Songs, Radio-Titel können unbegrenzt übersprungen werden und ihr erhaltet die Möglichkeit, die von Google Musikexperten erstellten Playlists zu nutzen. Außerdem ist das lokale Speichern von Titeln zugelassen. Google Play Music könnt ihr klassisch auf dem Rechner nutzen oder ihr ladet euch die „Play Music“-App herunter, die es für Android und iOS (ab Version 6) gibt.

Zum Start von „All-Inclusive“ könnt ihr den Dienst 30 Tage lang nutzen. Wer sich bis zum 15. Januar 2014 anmeldet, zahlt nach dem Ende der kostenlosen Testversion 7,99 Euro im Monat. Alle Anmeldungen nach dem 15. Januar müssen mit einem monatlichen Beitrag von 9,99 Euro rechnen.

Spotify muss nachziehen

Konkurrent Spotify wartet ebenfalls mit Neuigkeiten auf: Für nächste Woche hat der Musik-Streaminganbieter Journalisten und Blogger zu einem Event eingeladen, auf dem einige Veränderungen vorgestellt werden sollen. Man munkelt: Es kommt eine App zum mobilen Musik-Streamen, die man auch ohne Bezahl-Abo nutzen kann. Allerdings ist dort natürlich Werbung eingebunden und die kostenlose Nutzung beschränkt sich auf eine bestimmte Anzahl von Songs. Nichts desto trotz ein längst überfälliger Schritt. Wir sind gespannt, ob sich die Gerüchte bewahrheiten.

Wie schaut es bei euch aus: Nutzt ihr Google Play Music oder Spotify?

kw1303_c-denon-cocoon-home-soundsystem-dock-ipad-iphone-

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 235 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

DG Discovery: Streaming für klassische Musik

News

25.08.2014

 | Elsa Philipp

Spotify, Deezer, Soundcloud – wenn ihr Musik streamen wollt, stehen euch weit mehr als diese drei Plattformen zur Verfügung. Allen gemein ist einerseits eine große Musikauswahl und andererseits stehen über diesen Diensten externe Firmen,... mehr +

VOW: Kopfhörer mit Internetzugang

News

08.05.2014

 | Martin Gaitzsch

Ihr wollt unterwegs Musik hören? Dazu benötigt ihr iPod oder Smartphone sowie eure Kopfhörer. Doch schon dieses Equipment ist für einige Nutzer zu umfangreich. So auch für Gery Chen, einen der Entwickler des Kickstarter-Projekts VOW, der in... mehr +