News

Diese neuen Features kommen mit Photoshop & Premiere Elements 2019



Zugeordnete Tags Adobe | Bildbearbeitung | Software

Einfacher und schneller soll es gehen mit der neuen Foto- und Videobearbeitungssoftware von Adobe – ein Klick reicht und schon ist die Collage erstellt. Photoshop Elements 2019 und Premiere Elements 2019 heißt die Software für Hobby-Fotografen und -Filmer, die Adobe jetzt veröffentlicht hat. Diese soll die Bearbeitung von Fotos und Videos dank künstlicher Intelligenz und vieler neuen Features noch einfacher machen. Welche Neuerungen es im Vergleich zur Vorgängerversion genau gibt, erfahrt ihr jetzt.

Der neue Startbildschirm mit Hilfeartikeln, Tutorias & Co.
Der neue Startbildschirm mit Hilfeartikeln, Tutorias & Co.

Photoshop Elements 2019 - neuer Startbildschirm, Funktionen & Co.

Wenn ihr bereits Photoshop Elements 2019 öffnet, fällt der neue Startbildschirm auf. Auf diesem seht ihr direkt automatisch generierte Dia-Shows und Collagen, die aus euren Fotos erstellt worden sind. Beispielsweise werden mehrere Bilder der letzten Geburtstagsparty zusammengestellt. Dazu nutzt das Programm Adobe Sensei, also eine Technologie für künstliche Intelligenz, die extra von Adobe entwickelt wurde. Zudem werden dort Hilfeartikel, Tutorials und neue Funktionen angezeigt.

Die integrierten How-Tos wurden außerdem erweitert. Es stehen euch nun 53 Tutorials zur Verfügung. Darunter ist jetzt beispielsweise ein How-To, wie ihr lustige Memes oder Buchstaben aus Fotos erstellt.

Außerdem wurde die Performance verbessert. Mit dem neuen Photoshop Elements 2019 sollen sich Aufgaben nun schneller ausführen lassen und die Installation zügiger vonstattengehen. Und auch ein neues Datei-Format wird unterstützt. Unter macOS könnt ihr nun auch HEIF-Bilder, also welche mit „.heic“-Dateiendung, importieren.

Automatische Collagen dank Adobe Sensei
Neues How-To: Text aus Bildern
Neues How-To: Memes
How-To: Partielle Skizze
How-To: Text- und Rahmenüberlagerung
Automatische Collagen dank Adobe Sensei

Premiere Elements 2019 - neue How-Tos, Schnellmodus & Co.

Auch beim neuen Videoschnittprogramm wurde der Startbildschirm optimiert. Es gibt nun Hilfeartikel und andere nützliche Inhalte zu entdecken. Wichtiger für große und kleine Filmemacher ist aber natürlich der Videoschnitt selbst. Dank des überarbeiteten Schnellmodus werdet ihr nun in einem vereinfachten Szenefenster Schritt für Schritt durch den Schnitt geführt.

Bei Premiere Elements 2019 gibt es aber noch mehr Neues. Es sind nun 20 How-Tos integriert, mit dem ihr Effekte und Techniken einfach und angeleitet umsetzen könnt. Hier sind vor allem die zwei neuen Tutorials zu nennen. Durch das eine könnt ihr einen Effekt über einen Clip legen, bei dem der Eindruck entstehen soll, dass eine Szene hinter einer Glasscheibe abläuft.

Ein weiterer Effekt ist die Luma Fade-Videoüberblendung, die ihr durch das neue How-To auch ohne viel Vorwissen einfach einfügen könnt. Darunter versteht man das dramatische Einbinden einer Szene, bei der zuerst die dunkelsten und dann nach und nach die hellsten Farben eingeblendet werden.

Schnellmodus für einfachen Videoschnitt
Schnellmodus für einfachen Videoschnitt

Theorie & Praxis in der Foto- & Videobearbeitung

Es scheint so, als habe Adobe mit seiner neuen Foto- und Videobearbeitungssoftware wieder einige spannende neue Features herausgebracht. Wie sich beide Elements-2019-Programme aber wirklich im Einsatz nutzen lassen und ob sie den Preis von derzeit zusammen knapp 150 Euro Wert sind, werden wir für euch im Cyberbloc testen. Bleibt gespannt! :)

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 67 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Neue Photoshop-Version geht in die Wolke

News

23.05.2013

 | Siv Zenker

Während das neue Lightroom 5 auch weiterhin als Kaufversion angeboten wird, geht Adobe mit Photoshop neue Wege: Zukünftig wird es keine Kaufversion der Adobe Creative Suite mehr geben. Photoshop CC ist nur noch im Rahmen eines Creative Cloud... mehr +

Lightroom 5 (beta): neue Funktionen

News

22.05.2013

 | Siv Zenker

Adobe hat eine kostenlose Beta-Version seiner Bildbearbeitungs- und -verwaltungssoftware Lightroom 5 zum Download freigegeben. Für den Download benötigt ihr eine Adobe-ID, die ihr kostenlos auf der Adobe-Homepage bekommt. In Lightroom 5 könnt... mehr +