IFA 2022 – Wir sind dabei!

von Maria Klipphahn

· 4 min Lesezeit

Die Internationale Funkausstellung in Berlin gilt als eine der wichtigsten Messen für Technikfans in Deutschland. News, Innovationen und Produktneuheiten locken jährlich tausende Besucher an – auch wir können unsere Freude kaum verbergen: Nach zweijähriger Pause sind wir dieses Jahr endlich wieder mit dabei.

Bevor die Messe am 02. September 2022 offiziell startet, sind meine Kollegin Sarah und ich auf den Media Days unterwegs. Was wir vorab und am Freitag zu sehen bekommen, lest ihr hier.

Zenbook 17 Fold OLED: ASUS stellt erstes faltbares 17-Zoll-Notebook vor

Den Auftakt machte am 31. August 2022 ASUS. Unter dem Motto „The Incredible Unfolds“ stellte der Hersteller seine neueste Produktinnovation vor: Das Zenbook 17 Fold OLED geht als erstes faltbares 17-Zoll-OLED-Notebook in die Geschichte ein.

Vor Ort gab es spannende Hintergrundinfos zur Geschichte des Foldables. Ein wichtiger Entwicklungsschritt war laut ASUS das Scharnier, denn Foldables dieser Größe gibt es bisher nicht auf dem Markt. Sowohl das Feeling beim Öffnen, die Falz aber auch die Langlebigkeit des Zenbooks sollten überzeugen.

Ziel war es, ein Device zu schaffen, das dank 17-Zoll-Display einerseits perfekt für produktives Arbeiten geeignet ist, andererseits aber auch transportabel und flexibel ist. Dank des faltbaren Displays halbiert sich das Zenbook beim Transport und ist außerdem in verschiedenen Modi nutzbar, zum Beispiel im L-förmigen Zustand als eine Art Ultrabook oder aufgeklappt als vollwertiger, großer Bildschirm.

Zwar wurde die Neuheit bereits im Januar auf der CES 2022 vorgestellt, das Produkt ausprobieren durften bisher aber nur die wenigsten. Deshalb freuten wir uns umso mehr, als wir das Zenbook 17 Fold OLED auf der Messe selbst in den Händen halten, falten und bedienen durften.

Wie die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten des Foldables in Aktion aussehen und welchen Preis die Neuheit aufrufen wird, verraten wir euch in diesem Video:

Nokia setzt auf Nachhaltigkeit: Circular, Nokia X30 5G und Co. 

Der zweite IFA-Tag startete für uns auf dem Presse-Event von HMD Global und Nokia. Über den Dächern Berlins verkündete der Hersteller, zukünftig neue Wege zu gehen. Demnach soll das Thema Nachhaltigkeit stärker in den Fokus rücken. 

Erkennbar ist die Ausrichtung zum einen an Nokias neuem Abomodell für Smartphones: Mit „Circular“ soll der Lebenszyklus von Smartphones verlängert werden. Kunden können ihre Nokia-Smartphones nach der Nutzung wieder beim Hersteller Nokia zurückgeben, anschließend werden sierepariert, recycelt oder wiederverwertet. Gleichzeitig bekommt ihr die Flexibilität, jederzeit zwischen unterschiedlichen Nokia-Smartphones hin und her zu wechseln.  

Zum anderen stellte HMD neue Devices vor, die Langlebigkeit und Nachhaltigkeit überzeugen sollen. Beispielsweise besteht die Rückseite des Nokia G60 5G vollständig aus recycelten Materialien, das neu vorgestellte Tablet Nokia T21 enthält 60 Prozent recyceltes Plastik auf der Rückseite und der Rahmen des Nokia X30 5G setzt auf 100 Prozent recyceltes Aluminium. 

Zwei der neu vorgestellten Smartphones haben wir uns genauer angeschaut. Welche Details ihr zum Nokia X30 5G und Nokia G60 5G wissen solltet, seht ihr in folgenden Videos. 

 

Fairphone macht Modularität erlebbar 

Die Segel aller Fairphone-Flaggschiffe sind seit Jahren in Richtung Nachhaltigkeit gesetzt. Deshalb überraschte es wenig, als der niederländische Hersteller an seinem Stand nicht nur das Fairphone 4 präsentierte, sondern auch all seine einzelnen Bestandteile.  

Der Hintergrund: Ein Großteil der Bauteile jedes Fairphones lässt sich nachträglich einfach wechseln. So braucht ihr im Schadensfall nicht euer Smartphone an einen Reparaturdienst abgeben oder gar wegschmeißen – mit einem herkömmlichen Schraubendreher und den entsprechenden Ersatzteilen behebt ihr das Problem selbst. Wie das genau funktioniert, hat uns Joseph von Fairphone verraten. 

Eve präsentiert erstmals neuen Smart Home-Standard Matter 

 Am Stand von Eve platziert der SmartHome-Hersteller erstmalsAssistenten wie Amazon Alexa, Google Home oder Samsung Smart Things. Das hat auch seinen Grund: Der bisher ausschließlich Apple-kompatible Hersteller wird Matter-fähig. 

Zwar ist das Portfolio von Eve schon jetzt Thread-fähig, das Firmware-Update zu Matter wird aber erst Ende dieses Jahres folgen. Konkret ermöglicht es, Smart Home-Geräte unabhängig von der genutzten Plattform zu steuern. Es ist also egal, ob ihr Eve-Produkte zukünftig mit Alexa, Siri oder Google Assistant ansprecht – sie reagieren auf alles.   

Wir haben Benedikt von Eve zu der Neuerung genauer befragt. Im Video seht ihr unser Interview. 

Die IFA hielt noch viele weitere spannende Technik-Innovationen und News bereit. Auf unseren Social-Media-Kanälen findet ihr noch mehr Fotos und Videos von der Berliner Messe. Viel Spaß beim Stöbern und bis zum nächsten Mal!

Folge uns auf Social Media, um keine Neuigkeit mehr zu verpassen!

News & Trends

von Maria Klipphahn

Cyberport ran Football Super Bowl Party – Alle Infos zum Event

News & Trends

von Maria Klipphahn

NFL-Legende im Cyberport Store – Sei dabei!

News & Trends

von Daniel Wiesendorf

Innovations-Produkte des Monats: Withings im Check

News & Trends

von Maria Klipphahn

Aktionsprodukt kaufen & Reise zum Super Bowl LVII gewinnen

News & Trends

von Jenny Gringel

Gaming-Sale: Hardware-Schnäppchen von Monitor bis Notebook

News & Trends

von Maria Klipphahn

KoiBox 100W im Check: Top 5 Vorteile der QNAP-Neuheit

News & Trends

von Maria Klipphahn

Das Munich Game Weekend im Recap: Wir waren dabei!

News & Trends

von Maria Klipphahn

Die Black Week ist da! Diese Deal-Highlights erwarten euch

News & Trends

von Maria Klipphahn

American Football in München: Top 3 Fan-Events für deine Munich Game Week