Lifestyle

Ich packe meinen Koffer und nehme mit …



Zugeordnete Tags Urlaub | Reise | USA | Kanada | Sony | Hama | Filter

die Sony Alpha 77 auf dem Road-Trip durch die USA
Ich bin dann mal weg. Am Montag starte ich das Abenteuer — Roadtrip durch die USA. Gebucht wurde nicht viel, denn Spontanität, Kreativität und Flexibilität sind gefragt. Damit meine Kinder und Enkel – irgendwann einmal – nicht nur Geschichten zu hören bekommen, sondern ich ihnen tolle Bilder und Videos zeigen kann, habe ich mir einen Traum erfüllt und die Sony SLT-A77VQ zugelegt. Ausgestattet mit mehreren Speicherkarten werde ich die Reise mit der Kamera festhalten, auf der mich mein iPad als Kommunikationsmittel mit der Heimat ebenfalls begleiten wird. Falls ich den Rückflug nicht verpasse, werde ich Anfang September wieder zurück in Deutschland an meinem Arbeitsplatz sein. So ist jedenfalls der Plan.
Neues Fotoequipment für mehr Möglichkeiten und bessere Bilder

Bisher war ich ein eingefleischter Canon-Anhänger. Gestartet mit einer EOS 400D, wechselte ich später auf die EOS 550D. Schon seit letztem Jahr gibt es die Sony A77 und es war Liebe auf dem ersten Blick. Ich hielt sie in den Händen und wusste, dass sie meine Begleiterin werden soll. Während ich bislang mit meinen Spiegelreflexkameras neue Möglichkeiten suchte, wurde ich zunehmend unzufriedener mit den Bildern. Natürlich lag es auch daran, dass ich keine besonderen Objektive besaß. Ganz anders die Sony SLT-A77VQ mit ihrem SAL1650 16-50 mm F2,8 SSM Zoomobjektiv. Zum ersten Mal hielt ich das Duo während der Nikon Solution Expo 2012 in Essen in der Hand. 12 Bilder pro Sekunde und dann noch dieses Handling. Ich war so begeistert, dass ich sie mir auch zu den beiden Cyberport-Store-Eröffnungen in Dortmund und Hamburg hab geben lassen. Wieder hergeben wollte ich sie stets nur sehr ungern.

Sony SLT-A77VQ”

So entschloss ich mich vor drei Wochen, endlich zuzuschlagen. Neben dem Kit gönnte ich mir noch den passenden Batteriegriff und das Tamron SP AF 70-200mm F/2,8 Di. Passend zum Sony-Objektiv je einen Hama Graufilter und Hama Polarisations-Filter sowie einen weiteren Pol-Filter mit 77-mm-Gewinde für das Tamron-Objektiv. Um bei Videoaufnahmen auch einen vernünftigen Ton aufzeichnen zu können, habe ich mir kurzerhand auch noch das Sony ECM-ALST1 Stereomikrofon gekauft.

Sony VG-C77AM, Sony ECM-ALST1 & Tamron SP AF 70-200mm”

Damit ich euch vielleicht ab und zu von unterwegs Bericht erstatten kann, nehme ich mein Apple iPad samt Camera Connection Kit mit. Ich hoffe, dass ich vielleicht mal fünf Minuten Zeit finde. Ansonsten gibt es einen ausführlichen Bericht, wenn ich wieder im Lande bin.

Seid ihr diesen Sommer schon verreist oder habt es noch vor? Und welche Technik muss bei euch unbedingt mit in den Urlaub?

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 184 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Hitze, Wasser, Sand: Gefahrenabwehr fürs Smartphone

Lifestyle

31.07.2018

 | Clemens Behrendt

Viele von euch sind wahrscheinlich schon im Urlaub und lesen diese Zeilen gerade vom Strand, See oder vor einem netten Café. Dabei ist das kühle Nass ganz nah, prasselt die Sonne und weht der mit aufgewirbelten Sand versetzte Sommerwind. Während... mehr +

Die richtige Speicherkarte für deinen Sommerurlaub - so findest du sie

Lifestyle

18.06.2018

 | Marcel Peters

Der nächste Urlaub kommt bestimmt und da darf eine ordentliche Kamera im Gepäck natürlich nicht fehlen, um alle Erlebnisse für die Ewigkeit festzuhalten. Vor allem bei 4K-Videos und Slow-Motion-Aufnahmen müssen dabei schnell große Datenmengen... mehr +