Lifestyle

#erstmalverstehen: Die SmartByte-Technologie von Dell



Zugeordnete Tags #erstmalverstehen | Streaming | Dell

Dein Notebook, die Couch und ein Netflix-Abo – perfekte Voraussetzungen für das Staffelfinale deiner Lieblingsserie. Also öffnest du die Streaming-App, wählst die Serie aus, klickst auf den Start-Button und dann das: Der Stream stockt. Bei einem Serienabend gibt es wohl kaum etwas Nervigeres als einen Stream, der ständig stoppt oder nur in schlechter Auflösung läuft.

Der US-amerikanische Hersteller Dell hat unter anderem genau deswegen das Feature DellCinema für seine Inspirons sowie Notebooks der XPS-Serie auf den Markt gebracht. Dadurch soll neben mehr Farbvielfalt auch bessere Klang- sowie Streaming-Qualität geboten werden. Letzteres wird durch einen Teil von DellCinema namens CinemaStream, das sich die SmartByte-Technologie zunutze macht, gewährleistet. Was sich hinter diesen Technologien verbirgt und wie sie funktionieren, erfahrt ihr jetzt.

Weniger buffern, mehr schauen - SmartByte bevorzugt Streaming

Die SmartByte-Technologie dient dazu, dass Videos flüssiger und mit höherer Auflösung gestreamt werden können, da sie gegenüber weniger dringlichem Netzwerkverkehr im WLAN bevorzugt werden. Das ist beispielsweise das einfache Surfen im Web.

Aber noch einmal Schritt für Schritt: Zuerst erkennt SmartByte, welche Datenpakete in deinem Netzwerk von Online-Videos oder Streams stammen. In einem zweiten Schritt werden diese Streaming-Datenpakete mit einer höheren Priorität behandelt als weniger wichtiger Traffic, der die Wiedergabe deiner Videos sonst negativ beeinflussen würde. Im dritten Schritt wird durch SmartByte automatisch entschieden, auf wie viel Internet-Bandbreite dein Notebook wann Zugriff hat. Je höher die Bandbreite ist, desto mehr Daten können übertragen werden und desto schneller werden beispielsweise auch Videos geladen.

In der App könnt ihr die Anwendungs-Kategorien selbst priorisieren.
In der App könnt ihr die Anwendungs-Kategorien selbst priorisieren.

Was brauche ich für reibungsloses Video-Streaming?

Voraussetzung für die SmartByte-Technologie ist, dass ihr über ein Dell Inspiron Notebook mit Windows 10 in der Version 14393.0 oder höher verfügt. Bei den neueren Modellen ist die SmartByte-App dazu schon vorinstalliert.

Außerdem benötigst du fürs Streaming einen Internetanschluss mit ausreichend hoher Bandbreite. Für Video-Streaming in HD sind rund 5 Megabit pro Sekunde notwendig, für 4K-Streaming circa 15 Megabit pro Sekunde. Diese Bandbreite würde aber natürlich nur ausreichen, wenn gleichzeitig keine anderen Geräte wie Smartphone, Tablet oder Smart Speaker mit dem WLAN verbunden sind und Daten abrufen oder hochladen. DSL-Tarife sind deswegen erst mit 16 Megabit pro Sekunde, noch mehr aber mit 50, 100 oder 200 Megabit pro Sekunde Bandbreite zu empfehlen.

Noch mehr Kino-Feeling mit Dell Cinema

Nicht nur die SmartByte-Technologie und CinemaStreaming gehören zum Unterhaltungspaket von Dell. DellCinema bietet unter den Schlagworten CinemaColor und CinemaSound nämlich noch mehr.

Das Farbspektrum ist mit CinemaColor erweitert worden, wodurch der Bildschirm nun auch für HDR-Inhalte optimiert ist. Das Schwarz ist also auch wirklich ein tiefes Schwarz, die Farben sind satter und bieten die Möglichkeit für mehr Details. Ebenso wurde die maximale Helligkeit des Displays weiterentwickelt.

Aber was wäre ein Filmabend ohne guten Sound? Wahrscheinlich nur halb so spannend.  Deswegen hat Dell auch dafür eine Lösung parat, die sich CinemaSound nennt. Dahinter verbirgt sich eine Palette an Audio-Werkzeugen. Dadurch wird beispielsweise der Bass verstärkt, die maximale Lautstärke erhöht und die hohen Töne sind viel klarer zu hören. Laut Dell führt CinemaSound also dazu, dass du „Klang in Studioqualität“ erleben kannst.

Dank DellCinema und der SmartByte-Technologie sollte deinem ruckelfreien, farbintensiven Heimkino-Erlebnis mit gutem Klang also nichts mehr entgegen stehen – also schnell auf die Couch kuscheln, deinen Dell Inspiron aufklappen und gebührend dem Staffelfinale entgegenfiebern.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 67 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

#erstmalverstehen: Leichte & stabile Materialien bei Notebooks

Lifestyle

06.12.2018

 | Johanna Leierseder

Auf der IFA 2018 habe ich das Notebook selbst hochgehoben – und ja, ich dachte erst einmal, es wäre eine Attrappe, da es wirklich unglaublich wenig wiegt. Die Rede ist vom leichtesten 14- und 15-Zoll-Notebook der Welt. Diesen Rekord hat... mehr +

#erstmalverstehen: 12 Tipps für iOS 12

Lifestyle

01.12.2018

 | Dirk Lindner

Seit dem 17. September steht Apples neues Betriebssystem zum Download zur Verfügung und bringt jede Menge neue Features mit, die dir den Umgang mit iPhone und iPad im Alltag erleichtern. Das Update ist für alle Geräte verfügbar, die auch iOS 11... mehr +