Lifestyle

#erstmalverstehen: Sure View, Sure Click & Co. - die Sicherheits-Features der HP-Notebooks



Zugeordnete Tags #erstmalverstehen | HP | Sicherheit

Gehört ihr auch zu der Fraktion, die ihre Webcam mit einem Klebezettel abdecken, um nicht ausgespäht zu werden? Oder zu denen, die im Zug nur ungern mit dem Notebook arbeiten, weil der Sitznachbar auf den Bildschirm schauen könnte?

Für mehr Sicherheit und weniger Klebezettel-Verschwendung hat der Hersteller HP einige praktische Sicherheitsfeatures in seine Notebooks und PCs integriert. Welche das sind und was sie können, erfahrt ihr hier.

Integrierter Blickschutz auf Knopfdruck - so funktioniert's

Vielleicht kennt ihr das, wenn andere Personen alles ganz genau ansehen, was ihr auf eurem Notebook anschaut oder tippt. Gegen ungewollte fremde Blicke gibt es zum Beispiel Folien, durch die nur derjenige, der frontal vor dem Bildschirm sitzt, die Inhalte auf dem Display erkennt. So sieht euer linker oder rechter Sitznachbar bloß eine sehr abgedunkelte Version des eigentlichen Screens. Der Nachteil daran ist, dass ihr keiner anderen Person ein Bild oder eine Präsentation zeigen könnt, ohne das Notebook stark hin- und herzudrehen.

Bei vielen HP-Notebooks wie dem HP Envy 13 gibt es dieses Problem nicht. Dort ist nämlich der Blickschutz Sure View (Englisch für „Sicherer Blick“) schon integriert. Der Vorteil: Ihr könnt den Blickschutz ganz einfach per Knopfdruck ein- und nach Belieben auch wieder ausschalten. Das funktioniert durch eine spezielle Displayschicht, die der Hersteller zusammen mit einem Kleber- und Folienspezialisten entwickelt hat.

Im Rahmen der IFA 2018 haben wir das Feature Sure View schon einmal ausprobiert:

Auch die Webcam will geschützt werden

Auch die Webcam ist vielen ein Dorn im Auge – zumindest, wenn man sie gerade nicht nutzt. Denn für Hacker ist es relativ einfach möglich, auf die integrierten Kameras Zugriff zu erlangen und euch sowie eure Umgebung auszuspionieren. Den einfachsten Schutz sehen die meisten also darin, die Webcam abzukleben, wenn sie nicht im Einsatz ist. HP hat hier eine schickere Lösung parat. Bei vielen Notebooks und auch einigen All-in-One-PCs des US-amerikanischen Herstellers ist nun eine Schiebe-Abdeckung in der Display-Einheit integriert oder die Webcam lässt sich komplett hinter dem Bildschirm versenken.

Über der Webcam gibt es einen kleinen Schalter für die Schiebeabdeckung.
Und bei diesen All-in-One-PCs HP Pavilion 24 lässt sich die Webcam hinter dem Monitor versenken.
Über der Webcam gibt es einen kleinen Schalter für die Schiebeabdeckung.

Einfache Lösungen zum Schutz vor Hackern

Softwareseitig gibt es auch ein paar Schutz-Features, zum Beispiel HP Sure Click. Dabei werdet ihr vor Malware auf bösartigen Websites oder beim Download von PDF-Dateien geschützt. Dazu werden Browser-Tabs und PDF-Dateien einzeln in virtuellen Containern geöffnet. So kann eventuell vorhandene Malware euren PC nicht beeinflussen und hat auch keinen Zugriff auf eure Dateien oder andere Tabs im Browser. Mit dem Schließen des Tabs oder der Datei wird dann auch die Malware gelöscht.

Was ist aber, wenn euch euer Notebook gestohlen wird? Kommen dann alle an eure Daten? Wahrscheinlich nicht sofort, denn ihr habt bestimmt ein Passwort. Aber auch das ist für Hacker ziemlich leicht zu knacken. Da ist eine Multifaktor-Authentifizierung um einiges sicherer. Das heißt, am besten ihr richtet eine Entsperrung mit mehreren Stufen ein, zum Beispiel via Kennwort und Fingerabdruck oder Gesichtserkennung. Bei vielen HP-Notebooks ist es zum Beispiel möglich, bis zu drei Authentifizierungsfaktoren zu nutzen, um sich ausreichend gegen unbefugte Nutzung zu schützen.

Ende gut - alles gut?

Auch am Ende eines Notebook-Lebens darf die Sicherheit nicht vernachlässigt werden, vor allem, wenn dort sensible Daten gespeichert sind oder wurden. Hier bietet HP beispielsweise auf dem ProBook 470 G5 Secure Erase, also sicheres Löschen, an. Secure Erase könnt ihr einfach im BIOS des Rechners auswählen und die SSD oder HDD wird sicher gelöscht, sodass niemand mehr die Daten eures Speichers wiederherstellen kann.

Durch diese Sicherheitsfeatures seid ihr also sowohl während, als auch nach der Nutzung eures HP-Notebooks oder PCs geschützt.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 67 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

#erstmalverstehen: Leichte & stabile Materialien bei Notebooks

Lifestyle

06.12.2018

 | Johanna Leierseder

Auf der IFA 2018 habe ich das Notebook selbst hochgehoben – und ja, ich dachte erst einmal, es wäre eine Attrappe, da es wirklich unglaublich wenig wiegt. Die Rede ist vom leichtesten 14- und 15-Zoll-Notebook der Welt. Diesen Rekord hat... mehr +

#erstmalverstehen: 12 Tipps für iOS 12

Lifestyle

01.12.2018

 | Dirk Lindner

Seit dem 17. September steht Apples neues Betriebssystem zum Download zur Verfügung und bringt jede Menge neue Features mit, die dir den Umgang mit iPhone und iPad im Alltag erleichtern. Das Update ist für alle Geräte verfügbar, die auch iOS 11... mehr +