Lifestyle

Digital Outfit der Woche: ORII - der smarte Ring



Zugeordnete Tags Wearable | Gadget | Smartwatch

Der kurze Blick aufs Smartphone, Nachrichten oder News checken ist gerade nicht möglich? Viele werden bei dem Gedanken daran schon nervös. Unser Digital Outfit der Woche kann hier Abhilfe schaffen. ORII, ein smarter Ring zeigt euch nicht nur Benachrichtigungen mittels LEDs an, sondern ist auch ein kleiner Helfer, durch den der eigene Finger wie ein Smartphone genutzt werden kann.

Vor allem das Telefonieren ist mit dem Gadget simpel. Man legt dazu einfach nur den Finger ans Ohr, an dem man den smarten Ring trägt. Dank der Knochenschallübertragung von ORII sind Gespräche somit problemlos möglich.

 

Telefonieren mit dem Finger dank ORII & Knochenschall

Wie ein Geheimagent: Finger ans Ohr und das Telefonat kann starten.
Spritzwassergeschützt - für Einsatz den ganzen Tag.
In vier Farbvarianten erhältlich.
Wie ein Geheimagent: Finger ans Ohr und das Telefonat kann starten.

Und so funktioniert’s: Via Bluetooth wird das Audiosignal vom Smartphone an den Ring übertragen. Dieser wandelt das Zeichen in kleine Vibrationen um und schickt diese an den Finger beziehungsweise die Fingerspitze. Der Nutzer legt die Fingerkuppe ans Ohr und kann nun die Stimme des Anrufers hören.

Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Headsets ist hierbei die Knochenschallübertragung. Selbst bei höherer Umgebungslautstärke ist es möglich, seinen Gesprächspartner problemlos zu verstehen, während niemand auch nur einen Ton davon mitbekommt. Zudem könnt ihr nach dem Telefonat eurer Umgebung sofort wieder Gehör schenken – ohne erst einen Knopf aus dem Ohr nehmen zu müssen.

In ORII sind zwei Noise-Cancelling-Mikrofone integriert, damit euch auch euer Gesprächspartner gut versteht. Außerdem lassen sich so Google Assistant und Siri nutzen.

Mit ORII wie ein Geheimagent telefonieren

Nachdem das Projekt Mitte August erfolgreich auf Kickstarter finanziert wurde, tüfteln die Hersteller nun noch an Kleinigkeiten, bevor ORII dann auch offiziell verkauft wird. Wenn ihr aber jetzt schon nicht mehr warten könnt: Auf Kickstarter kann man sich den Ring jetzt schon für 129 US-Dollar vorbestellen.

Was meint ihr zum smarten Ring? Überflüssig oder doch ein weiteres Gadget, das euch das Leben erleichtern kann?

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 103 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Digital Outfit der Woche: Die smarte Fingertastatur TAP Strap

Lifestyle

24.12.2020

 | Jenny Gringel

Wer hat sich nicht schon mal dabei erwischt, nervös mit den Fingern auf dem Tisch herum zu tippen? Dieser kleine Tick lässt sich aber auch nutzen, um zum Beispiel den nächsten Artikel über ein interessantes Technik-Gadget zu schreiben. Wie das... mehr +

#erstmalverstehen: Wie funktionieren Fitness-tracker?

Lifestyle

15.07.2020

 | Jenny Gringel

Smarte Gadgets wie Fitness-Tracker, -Armbänder und Smartwatches helfen Sportbegeisterten das tägliche Training und den Fortschritt im Auge zu behalten und können Sportmuffel zu mehr Bewegung anspornen. Aber woher weiß das Wearable eigentlich,... mehr +