Zur Store-Seite
Öffnungszeiten
Adresse

Kontakt

Tel.:

Fax.:

Storepreis

MwSt.

Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop und die Preise werden inkl.exkl. MwSt. angezeigt.
Zudem steht die "Angebot anfordern" Funktion nur im Geschäftskundenshop zur Verfügung. Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte unter: +49 351 3395-60.

Xbox Series X – die nächste Generation

Was 2001 mit der ersten Xbox begann, erreicht 19 Jahre später seinen Höhepunkt: Das Konzept, auf PC-Hardware basierend eine Maßstäbe setzende Spielekonsole zu bauen. So nutzt die Xbox Series X die aus den AMD Ryzen 3000 Prozessoren bekannte Zen-2-Architektur sowie die RDNA-2-Architektur, die die Basis der nächsten Grafikkartengeneration von AMD stellt. So ausgestattet steht Spielen mehr als achtmal so viel Grafik-Power als bei der ursprünglichen Xbox One zur Verfügung. Hinzu kommen deutlich kürzere Ladezeiten und ein für so leistungsstarke Hardware besonders leiser Betrieb.


Gute Gründe für die Xbox Series X

Maximale Performance

AMDs Zen-2- und RDNA-2-Architektur bildet die Basis für die Konsole, die somit 12 Teraflops Rechenleistung bietet. Der Prozessor hat acht Kerne und 16 Threads. 16 Gigabyte extrem schneller GDDR6-Speicher stehen dem zur Seite. Das reicht aus für Gaming in 4K und mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde. Zudem ist sie mit den Spielen aller Xbox-Modelle kompatibel. Ein eingebautes Netzteil mit 315 Watt liefert die nötige Energie.

Leistungsstarkes Kühlsystem

Das perfekt durchdachte Design der Xbox Series X hilft dabei, die Temperaturen im Zaum zu halten. Die Hardware sitzt auf einem zweigeteilten Mainboard in der Mitte, an dessen einer Seite die heißesten Komponenten von einem großen Kühlkörper mit Vapor Chamber abgekühlt werden. Ein großer und leiser Lüfter an der Oberseite zieht die erwärmte Luft ab, die von am Boden nachströmender frischer Luft ersetzt wird.

Rasanter Speicher

Spiele installieren Sie auf der ein Terabyte großen Hochleistungs-SSD. Daher starten selbst große Games besonders schnell. Auch während des Gameplays können Spieleentwickler so ständig weitere Daten für extrem detailierte und weitreichende Welten nachladen. Und in den dedizierten Speichererweiterungsport setzen Sie auf Wunsch noch mehr Speicher ein.

DirectX Raytracing

Die Xbox Series X unterstützt hardwarebeschleunigtes DirectX Raytracing – eine Konsolenneuheit. Dabei wird der Verlauf von Lichtstrahlen simuliert. Das Ergebnis? Realistische Licht- und Schatteneffekte, auch ohne dass diese in die Szene einprogrammiert werden – so kann sich die Welt dynamisch verändern, zum Beispiel wenn ein Gebäude plötzlich das Dach verliert. Raytracing wird auch für realistische Surround-Sound-Effekte genutzt.


Der verbesserte Wireless Controller für Xbox

Schon der Controller der Xbox One gilt als Blaupause für perfekte Spielsteuerung. Mit viel Aufwand – unter anderem wurden vergrößerte Modelle angefertigt, damit die Ingenieure testen können wie die Haptik für kleinere Hände funktioniert – hat Microsoft das Design weiter optimiert, damit es zu noch mehr Gamern passt. Das D-Pad ist stärker gewölbt, damit der Daumen besser Platz findet und mit minimalen Bewegungen Aktionen auslöst. Ein Punktmuster auf den Schulter- und Trigger-Tasten erhöht die Griffigkeit. Und dank der Share-Taste teilen Sie epische Momente mit Freunden und anderen Spielern. Dabei achtete das Team aber auch darauf, dass sich alte Xbox-Hasen wie Zuhause fühlen – das grundsätzliche Design wurde nicht angefasst. Eine weitere Verbesserung sind verringerte Latenzzeiten, damit Inputs schneller an der Konsole ankommen und umgesetzt werden.


Vorschau: Spiele optimiert für Xbox Series X

Xbox-Konsolen im Bundle


Zuletzt aktualisiert am 01.07.2020 von Cyberport-Redaktion