Zur Store-Seite
Öffnungszeiten
Adresse

Kontakt

Tel.:

Fax.:

Storepreis

MwSt.

Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop und die Preise werden inkl.exkl. MwSt. angezeigt.
Zudem steht die "Angebot anfordern" Funktion nur im Geschäftskundenshop zur Verfügung. Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte unter: +49 351 3395-60.

Smarte Lösungen für digitale Ordnung

Wundern Sie sich manchmal, wie wir früher mit den 36 Bildern eines Kamerafilms auskamen? Heute sind Bilder, Dateien, Musik, Filme und Co. digital. Und das ist bequem, denn eine Festplatte voller Urlaubserinnerungen ist wesentlich handlicher als dicke Fotoalben. Doch eines will gelernt sein im Zeitalter des digitalen Überflusses: Ordnung zu halten. Sonst verschwindet das Wichtige in einem Chaos aus Nebensächlichkeiten. Dabei helfen Ihnen die Speicher von Samsung. Denn die internen und externen SSDs sind schnell, sicher, komfortabel und bieten Kapazitäten von bis zu 4 Terabyte. Und damit Sie neben dem Ordnunghalten auch fürs Ordnungmachen gerüstet sind, haben wir noch ein paar Tipps parat.


Struktur überlegen: Ob Bücherregal, Kleiderschrank oder Datenverzeichnis, es ist grundlegend, sich zu fragen, wonach man ordnen möchte. Finden Sie also zunächst eine Ordnerstruktur, die Ihren Ansprüchen und Daten gerecht wird. Unterordner, eine sprechende Benamung und Sortierung nach Datum helfen dabei, den Überblick zu behalten. Voilà – jetzt haben Sie für jede herumgeisternde Daten-Socke eine passende Schublade.

Sortieren & löschen: Jetzt gilt es, die vorhandene Datenmenge zu reduzieren. Dafür sichten und bewerten Sie jede Datei. Natürlich sollen Sie sich nicht zwischen Ihren Lieblingsbands entscheiden. Es geht eher darum, überflüssigen Ballast loszuwerden. Löschen Sie zum Beispiel unscharfe Bilder sowie Duplikate und veraltete Versionen der gleichen Datei. Tools wie "Duplicate Cleaner" helfen beim Auffinden von Dupletten.

Dateien benennen: Eine sprechende Benamung für Ihre Datensätze garantiert, dass Sie sich in Ihren neuen Ordnern leicht zurechtfinden – und auch die Suchfunktion Ihres Notebooks oder PCs Ihnen zur Hand gehen kann. Idealerweise erkennen Sie anhand der Benamung sofort, worum es sich handelt, und müssen die Datei dafür nicht extra öffnen. Und "Gruppenbild Hochzeit Tante Moni" ist doch viel informativer als "IMG_1265489523", oder?

Archivieren: Klar, Back-ups sind wichtig. Nur fragen Sie sich, ob Sie wirklich alle 3.627 Schnappschüsse Ihres Smartphones auf der Festplatte sichern wollen. Sortieren Sie großzügig aus. Und Daten, die Sie nicht permanent benötigen oder getrennt vom Arbeitsgerät sichern wollen, speichern Sie extern. So halten Sie Ihr Notebook sauber von Datenmüll und schlafen ruhig, weil wichtige Dateien wie Abschlussarbeiten oder Urkunden sicher abgelegt sind.

Notebook & PC mit Samsung-SSDs aufrüsten

Werden Notebook und PC über die Jahre immer langsamer? Während des Bootens können Sie sich inzwischen getrost zurücklehnen und auf dem Smartphone "Aufräumen mit Marie Kondo" bingen? Da hilft ein SSD-Upgrade. Insbesondere, wenn Sie noch eine herkömmliche Festplatte mit Lese- und Schreibkopf nutzen, hat der Tausch gegen eine SSD auch weitere Vorteile: Solid State Drives sind schneller, sparsamer und robuster als HDDs. Und das Upgrade können Sie selbst durchführen, wenn Sie auf einige Punkte achten.

Wenn Sie Ihr Notebook upgraden möchten, prüfen Sie zunächst, ob es dafür geeignet ist, indem Sie die genaue Modellbezeichnung googeln. Häufig finden Sie so auch schon den SSD-Typ heraus, der in Ihr Notebook passt. Denn M.2-SSDs haben unterschiedliche Dimensionen, zum Beispiel 2242 oder 2280. Auch ist wichtig, ob es sich um NVMe oder SATA handelt. Ist eine traditionelle Festplatte verbaut, greifen Sie einfach zu einer Samsung SSD 860 EVO im 2,5"-Format. Auch sollten Sie in Erfahrung bringen, ob die Garantie Ihres Geräts noch läuft. Denn diese erlischt meist, wenn Sie bauliche Veränderungen daran vornehmen. Denken Sie auch daran, Ihr altes Laufwerk vor dem Umbau zu spiegeln, zum Beispiel mit der passenden Samsung-Software und einem externen Festplatten-/SSD-Gehäuse, in dem Sie später auch Ihr altes Laufwerk weiterverwenden können. Klingt kompliziert? Keine Sorge. Es gibt zahlreiche How-to-Videos zum Thema SSD-Einbau, die Sie Schritt für Schritt durch den Prozess führen.

Auch beim Upgrade eines PCs ist manches zu beachten. Je nach dem, wie Ihr Modell aufgebaut und ausgestattet ist, stellen sich verschiedene Fragen. Haben Sie noch einen freien M.2-Slot? Oder ist Ihr Mainboard dafür eventuell zu alt dafür? Wollen Sie dann vielleicht einen SATA-Port nutzen? Und haben Sie in Ihrem Gehäuse noch Platz, um die SSD festzuschrauben? Auch für Ihr Projekt "SSD-Einbau im PC" hält YouTube Tutorials bereit, die auf verschiedene Szenarien eingehen. So werden Sie selbst zum Schrauber und bauen Ihre neue Samsung 970 EVO Plus und Co. eigenhändig ein. Oder Sie lassen uns das Upgrade für Sie erledigen: Nutzen Sie einfach unseren SSD-Upgrade-Service für Notebooks und PCs.


Samsung Portable SSD T7 Touch · Mehr anzeigen »


 

Samsung Portable SSD T7 · Mehr anzeigen »


 

Samsung SSD 970 EVO Plus · Mehr anzeigen »


 

Samsung SSD 860 EVO · Mehr anzeigen »


 

Das könnte Sie auch interessieren


Zuletzt aktualisiert am 15.05.2020 von Cyberport-Redaktion