Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop und die Preise werden inkl.exkl. MwSt. angezeigt.
Zudem steht die "Angebot anfordern" Funktion nur im Geschäftskundenshop zur Verfügung. Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte unter: +49 351 3395-60.

Mit TVs von LG nachhaltiger fernsehen

Sie möchten kinoreifen Fernsehgenuss mit einem guten grünen Gewissen verbinden? Dann gibt es für Sie gute Neuigkeiten. OLED-TVs von LG punkten neben brillanten Einblicken auch mit Energieeffizenz und Nachhaltigkeit. Der Transport ist etwa dank des verringerten Gewichts emissionsärmer und Recycling wird bei LG ernstgenommen. So bestehen die Gehäuse der Fernseher beispielsweise überwiegend aus Metall. Die Verpackung der Fernbedienung? Biobasiert. Der Karton? Recycelbar. Sie wollen noch mehr für die Umwelt tun? Dann betreiben Sie Ihren neuen TV in Kombination mit einem Smart Plug von Bosch. Der Zwischenstecker misst den aktuellen und gesamten Energieverbrauch des Fernsehers und steuert ihn eingebunden in Ihr Smart Home von Bosch intelligent und effizient. Entscheiden Sie sich am besten für eins unserer cleveren Bundles von LG und Bosch und starten Sie unkompliziert ins smarte, nachhaltige Fernseherlebnis.


OLED, QNED, NanoCell: Bildtechnologien der TVs von LG

Vielleicht fragen Sie sich, welche der Bildtechnologien die richtige für Sie ist. Das kommt darauf an, wo Ihre Prioritäten liegen. Kurz und knapp lässt es sich vielleicht so zusammenfassen: OLED-TVs bieten insgesamt hochwertigere Einblicke und durch hohe Kontrastwirkung "echtes Schwarz". Demgegenüber sind NanoCell-TVs günstiger, benötigen aber zwingend Hintergrundbeleuchtung. So ist kein "echtes Schwarz" möglich. QNED-TVs setzen demgegenüber auf MiniLEDs. Sie haben im Vergleich mit LCD-TVs neben einer schlankeren Bauart den Vorteil, eine feingliedrigere Unterteilung der Hintergrundbeleuchtung zu ermöglichen. An OLED-TVs kommen QNED-Kontrastwerte nicht heran, punkten aber in Sachen Anschaffungskosten und Langlebigkeit. Und die Königsklasse? OLED evo-TVs von LG. Hier sorgt der Brightness Booster für bis zu 20 Prozent mehr Helligkeit der selbstleuchtenden Pixel, während die Bauweise ohne Hintergrundbeleuchtung tiefes Schwarz ermöglicht. 100 Prozent Farbtreue, 100 Prozent Farbvolumen und ein geringer Blaulichtanteil bei flimmerfreier, blendfreier Anzeige runden das Bild ab.


So einfach sparen Sie Strom beim Fernsehen

Bildschirmgröße: Der Gedanke ist einfach, aber effektiv. Je größer der Bildschirm des Fernsehers ist, desto mehr Energie verbraucht er auch (bei gleicher Bildschirmtechnologie). Wenn Sie beim Fernsehen also Strom sparen möchten, sollten Sie innerhalb der Bildschirmtechnologie-Klasse, für die Sie sich entscheiden, eher zu einer geringeren Zoll-Größe des Bildschirms greifen und das Sofa näher rücken.

Bildschirmtechnologie: Je nach dem, ob Ihre gewählte Bildschirmtechnologie eine Hintergrundbeleuchtung benötigt oder nicht, eröffnet sich zusätzliches Stromsparpotenzial. Denn Technologien wie QNED und NanoCell lassen eine zielgerichtetere Ausleuchtung des Panels zu, während bei OLED und OLED evo sogar jedes Pixel einzeln angesteuert wird. Und unbeleuchtete Bereiche verbrauchen auch keinen Strom.

SDR & HDR: Wer sich kontrastreiche, farbtreue Aufnahmen wünscht, kommt an "High Dynamic Range", oder kurz HDR, kaum vorbei. Aber im Vergleich zu "Standard Dynamic Range" (SDR) muss HDR für den höheren Kontrast bestimmte Bildteile heller ausleuchten – was mehr Strom verbraucht, da ein möglichst dunkles Bild Strom spart. Auf den neuen Energielabels ist daher der Verbrauch für SDR und HDR getrennt angegeben. So treffen Sie eine begründete Wahl.

Bildoptimierung: LG verwendet einen starken Prozessor, um HD-Inhalte auf UHD sowie Zwischenbilder für flüssige Wiedergabe zu berechnen. Diese rechenintensiven Prozesse verbrauchen Strom – besser, wenn Ihre Quelle bereits UHD hat. Die TruMotion-genannte Zwischenbildberechnung deaktivieren Sie im Menü (alternativ können Sie Motion Pro aktivieren), außerdem passen Sie via "Energy Saving" die Helligkeit des TV automatisch ans Umgebungslicht an.

Noch effizienter: Bosch Smart Home-Equipment kombinieren

Steuerung via Bosch Smart Home: Nachdem Sie an der Stellschraube TV bereits in Hinblick auf die Energieeffizienz optimiert haben, gibt Ihnen Bosch Smart Home noch ein weiteres Instrument an die Hand, um Strom zu sparen. 

Denn die Kombination aus Smart Plug und Smart Home Controller, die Sie in unseren cleveren Bundles gleich zum neuen TV dazu erhalten, bringt Ihnen noch tiefere Einblicke in den Verbrauch Ihres Fernsehers. Dafür schließen Sie Ihren neuen TV von LG einfach über den smarten Zwischenstecker von Bosch an Ihr Stromnetz an und können nun dank des Smart Home Controllers via App den Plug bedienen und seine Informationen auslesen. Der Controller ist das Herzstück Ihres Smart Homes, in das Sie kinderleicht weitere Elemente aus dem Bosch-Portfolio integrieren. Für noch mehr Kontrolle über den Verbrauch Ihrer Elektrogeräte sind unsere Smart Plug-Bundles perfekt. Und wie wäre es, wenn Sie Ihre Heizung auch gleich einbinden? Smarte Thermostate von Bosch machen es möglich.

Bitte beachten Sie: OLED-Fernseher nutzen den Standby für regenerative Prozesse, um langfristig ein gutes Bild zu ermöglichen. Sie sollten daher nicht vom Strom getrennt werden. Bei QNED- und NanoCell-Modellen ist das hingegen nicht schädlich.


LG TV-Bundles mit Bosch Starter-Sets · Alle anzeigen »


 

LG OLED evo-TVs · Alle anzeigen »


 

LG OLED-TVs · Alle anzeigen »


 

LG QNED MiniLED-TVs · Alle anzeigen »


 

LG NanoCell- / QNED-TVs · Alle anzeigen »


 

Bosch Smart Plugs · Alle anzeigen »


 

Bosch Bundles & Komponenten für smartes Heizen · Alle anzeigen »

Entdecken Sie weitere Smart-Home-Produkte von Bosch


Zuletzt aktualisiert am 16.09.2022 von Cyberport-Redaktion