25-10-2014
Cyberport ist Partner von CHIP Online
Zuletzt aktualisiert am 13.05.2014 von

Der neue Apple iMac: Desktop-Perfektion in 21,5 & 27 Zoll

"Kleinigkeiten sind es, die Perfektion ausmachen, aber Perfektion ist alles andere als eine Kleinigkeit", wusste schon Sir Frederick Henry Royce. Dieses Credo beseelte den Mitbegründer des weltberühmten Automobilherstellers Rolls-Royce und trug wohl maßgeblich zum besonderen Status bei, den die Luxuswagen heute genießen. Und auch bei Apple muss ein solch detailverliebter Leitgedanke vorherrschen. Anders ist nicht zu erklären, dass das Kult-Unternehmen aus Cupertino regelmäßig mit Hardware-Perfektion glänzt. Bestes Beispiel: der neue iMac, der wie keine andere All-in-One-Kreation ihre genialen Einzelteile zu einem perfekten Ganzen vereint. Überzeugen Sie sich selbst mit unseren iMac-Topsellern:

Apple iMac: All-in-One-Wunder im noch schlankeren Design

Display, Prozessor, Grafikchip, Daten- und Arbeitsspeicher – all das kombiniert Apples neuer iMac in einem unvergleichlich schlanken Gehäuse. Im Vergleich zum Vorgänger benötigt der All-in-One-Desktop hierfür 40 Prozent weniger Volumen, was ihn zur einer absolut eleganten Erscheinung auf jedem Schreibtisch macht. Eine Eleganz, zu der sein Rand mit hauchdünnen 5 Millimetern ebenso beiträgt, wie seine nahtlose Aluminiumoberfläche, die Apple durch ein Schweißverfahren erreicht, das sonst für Flugzeugtragflächen und Raketentreibstofftanks eingesetzt wird. Auch das Display-Design des iMac definierte Apple von Grund auf neu und reduzierte so mögliche Blendeffekte um 75 Prozent, sodass Sie auch bei strahlendem Sonnenschein bequem arbeiten.

Farbechtes IPS-Display für Apples iMac mit 21,5 & 27 Zoll

Welche Display-Größe die Design-Perfektion Ihres iMac abrundet, liegt dabei ganz bei Ihnen: So wählen Sie zwischen klassischen 21,5 Zoll (54,6 Zentimeter) und beeindruckenden 27 Zoll (68,6 Zentimeter) Ihre digitale Leinwand, auf der Sie kreative Projekte verwirklichen. Da das LCD direkt mit dem Glas verbunden ist, erwachen Ihre Ideen enorm plastisch zum Leben und lassen sich dank IPS-Technologie aus fast jedem Blickwinkel in voller Helligkeit und Farbpracht bewundern. Damit Ihnen hier keine Nuance entgeht, wurde das Display von jedem Apple iMac individuell farbkalibriert und in seiner Darstellungsgenauigkeit an weltweit anerkannt Farbstandards angepasst.

Der neue iMac: perfektes Zusammenspiel von CPU bis Grafik

Apple iMac, Desktop-Schönheiten für Ihren Schreibtisch Neben optischer Perfektion überzeugt der neue iMac auch in puncto Performance: Ob Quad-Core-starker Intel-Core-Prozessor, topaktuelle NVIDIA-Grafik oder pfeilschneller Massenspeicher, im Inneren des All-in-One-Boliden verbaut Apple ausschließlich hochwertige Komponenten. Neue Lautsprecher sorgen weiterhin für ein noch volleres Klangvolumen, während zwei selbstausrichtende Mikrofone und die FaceTime HD Kamera zum Chat in glasklarer Qualität einladen. Endgültiger Beweis für das perfekte Zusammenspiel aller Teile ist der stark reduzierte Stromverbrauch: So benötigt Ihr Apple iMac bei Inaktivität beispielsweise 50 Prozent weniger Energie – selbst wenn das Display aktiv ist.

Überblick: die wichtigsten Features des neuen Apple iMac

Zum neuen Apple iMac Intel-Prozessoren der 3. Generation: Damit Sie jedes Projekt voller Power angehen, vertraut der neue iMac standardmäßig auf einen Quad-Core-Prozessor von Intel und somit bis zu 3,2 GHz. Zusätzlichen Schub verschaffen Technologien wie Turbo Boost 2.0 oder das Hyper Threading der Core-i7-Prozessoren, sodass Sie anspruchsvolle Aufgaben mit bis zu 3,9 GHz und 8 virtuellen Kernen bewältigen.

Zum neuen Apple iMac Schnelle NVIDIA-Grafik: Kunstvolle Fotobearbeitung, professioneller Videoschnitt oder aufregendes Gaming, wofür Sie Apples iMac auch einsetzen, dank leistungsstarker NVIDIA-Chips greifen Sie auf satte Grafik-Ressourcen zurück. Die innovative Kepler-Architektur von NVIDIA garantiert Ihnen eine bis zu 60 Prozent höhere Grafikleistung gegenüber der Vorgängergeneration für absolut flüssige Darstellung.

Zum neuen Apple iMac Speicher-Speed dank Fusion Drive: Sie können sich nicht zwischen großem Harddrive und schneller SSD entscheiden? Auf Wunsch erhalten Sie den neuen Apple iMac auch mit beidem: Fusion Drive kombiniert auf geniale Art die riesige Kapazität klassischer Festplatten (bis zu 3 TB) mit einem rasanten Flashspeicher, der Prozesse wie Booten, Programmstarts oder häufigen Dateizugriff spürbar beschleunigt.

Zum neuen Apple iMac Datenübertragung mit Thunderbolt: Apples innovative und in Zusammenarbeit mit Intel entwickelte Thunderbolt-Schnittstelle überzeugt dank zweier Datenkanäle mit extrem schneller Datenübertragung (bis zu 10 Gbit/s) in beide Richtungen. Mit zwei der Highspeed-Anschlüsse, die FireWire 800 um das 12-fache und USB 2.0 um das 20-fache überflügeln, ist der neue iMac perfekt für Hochleistungs-Peripherie gerüstet.

Zum neuen Apple iMac Maßgeschneidertes OS X: Der neue iMac beweist auch mit seinem Betriebssystem Sinn für Perfektion, schließlich ist das installierte OS X ideal an die Hardware des All-in-One-Boliden von Apple angepasst. So nutzt es alle vier Rechenkerne stets optimal aus, harmoniert mit Multi-Touch-Peripherie wie dem Magic Trackpad und bietet Ihnen ein intuitives Bedienerlebnis kombiniert mit beeindruckender App-Vielfalt.

QWERTZ, QWERTY oder AZERTY: Klarheit im Tastatur-Dschungel

Zum Artikel QWERTZ im Cyberport-Techniklexikon Ob englisches, französisches oder türkisches Tastatur-Layout, ein länderspezifisches Keyboard bietet im Ausland viele Vorteile. So vermeiden Sie Fehleingaben mit Umlauten wie Ö oder ß und nutzen sprachspezifische Sonderzeichen. Mehr Informationen zu QWERTZ-Tastaturen und Co. finden Sie in unserem Techniklexikon.
Zuletzt aktualisiert am 13.05.2014 von
Ihr Warenkorb ist noch leer.
Ihr Merkzettel ist noch leer.
Ihre Vergleichsliste ist leer.

© Cyberport GmbH 1999 – 2014

* UVP des Herstellers Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige

.